Verbindungsglieder

Verbindungsglieder

Hersteller/Marke
Typ
Teilung p mm
Werkstoff
Bauart
Anzahl der Reihen
Weitere Filter zeigen
Verbindungsglieder (1-25 von 46 Produkten mit 464 Varianten)
Auswahl
REXNORD Steckglied mit Feder für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
IWIS Steckglied mit Feder für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
REXNORD gekröpftes Glied mit Split für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
REXNORD Steckglied mit Feder für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
TSUBAKI Steckglied mit Feder für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
REXNORD Steckglied mit Splint für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Steckglied mit Federverschluss. Reversierender Betrieb ist uneingeschränkt möglich.
TSUBAKI Steckglied mit Feder für Dreifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
RENOLD Steckglied mit Feder für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
TSUBAKI Steckglied mit Splint für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Steckglied mit Federverschluss. Reversierender Betrieb ist uneingeschränkt möglich.
IWIS Steckglied mit Feder für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
TSUBAKI Steckglied mit Feder für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
REXNORD Steckglied mit Splint für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Steckglied mit Federverschluss. Reversierender Betrieb ist uneingeschränkt möglich.
IWIS gekröpftes Doppelglied für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied, das mit einem Innenglied vernietet ist, und zwei Verbindungsgliedern entstehen Ketten mit ungerader Gliederzahl. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
IWIS gekröpftes Glied mit Split für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
TSUBAKI gekröpftes Glied mit Split für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
REXNORD gekröpftes Glied mit Split für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
WIPPERMANN gekröpftes Glied mit Split für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
REXNORD Steckglied mit Feder für Dreifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
WIPPERMANN Steckglied mit Feder für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
TSUBAKI Steckglied mit Splint für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Steckglied mit Federverschluss. Reversierender Betrieb ist uneingeschränkt möglich.
IWIS gekröpftes Glied mit Split für Zweifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied können Ketten mit ungerader Gliederzahl erreicht werden. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
IWIS Steckglied mit Feder für Dreifach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.
IWIS Steckglied mit Splint für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Erfüllt die gleichen Aufgaben wie das Steckglied mit Federverschluss. Reversierender Betrieb ist uneingeschränkt möglich.
WIPPERMANN gekröpftes Doppelglied für Einfach-Rollenketten
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit einem gekröpften Glied, das mit einem Innenglied vernietet ist, und zwei Verbindungsgliedern entstehen Ketten mit ungerader Gliederzahl. Gekröpfte Glieder nach Möglichkeit vermeiden, da die Bruchlast um ca. 20 % reduziert wird!
WIPPERMANN Steckglied mit Feder für Zweifach-Rollenketten sdfdsf
Sofern Ketten nicht in endloser Ausführung geliefert werden, verbindet man die Kettenenden bei Ketten bis 1“ Teilung meist durch ein Steckglied, dessen Stecklasche durch einen Federverschluss gehalten wird. Bei Ketten ab 1 1/4“ Teilung p aufwärts, bzw. bei Ketten nach DIN 8188 auf Wunsch schon ab 3/4“ Teilung p, erhält das Steckglied Splintverschlüsse. Mit diesem Steckglied werden die mit Innengliedern endenden Kettenstücke zu einer Kette verbunden. Das geschlossene Ende der Verschlussfeder muss in Laufrichtung montiert werden! Für Kettentriebe mit Drehrichtungswechsel (reversierender Betrieb) sind deshalb Steckglieder mit Federverschluss ohne Sicherungsmaßnahmen nicht geeignet.

mehr Produkte