HSP Abziehhülsen für Druckölmontage

Zu den Varianten

Im Gegensatz zur Spannhülse benötigen Abziehhülsen eine von außen aufgebrachte Montagekraft, um sie zwischen Lagerinnenring und Welle hineinzupressen. Dabei ist für das Lager eine Wellenschulter als axiale Abstützung nötig. Im Allgemeinen wird diese axiale Montagekraft durch eine Wellenmutter erzeugt. Nach der Montage muss die Abziehhülse an ihrer Position gesichert werden. Bei Abziehhülsen gehören Wellenmuttern nicht zum Lieferumfang.

Ausführungen für die Druckölmontage

Zur schonenden Montage sollten Abziehhülsen ab ca. 200 mm Durchmesser mit Ölnuten ausgestattet sein. Dadurch kann zwischen die Wellen und Hülsenflächen ein dünner Ölfilm aufgebracht werden, der die Bauteile leichter zueinander verschiebbar macht.

Seit 1997 gibt es Abziehhülsen mit dem Nachsetzzeichen G. Das G deutet auf eine Veränderung der Gewindegröße hin. Da die Gewindegrößen zwischen Abziehhülsen und Spannhülsen unterschiedlich sind, hat man versucht, diese zu vereinheitlichen. Sinn dieser Vereinheitlichung ist eine Verringerung der Mutternvielfalt.

Bei Abziehhülsen beginnt die Bezeichnung mit AH oder AHX. Das X deutet auf einen Änderungsindex der DIN hin, der heute Standard geworden ist. Bei Abziehhülsen mit Ölbohrungen und -kanälen lautet die Bezeichnung AOH oder AOHX. Abziehhülsen mit der Bezeichnung AOH und AOHX haben immer Ölkanäle in der Bohrung und auf dem Kegel. 

 Hülsen mit den Kennziffern 240.. und 241.. haben einen Kegel von 1:30, alle übrigen 1:12.

Technische Daten
  • Hersteller/MarkeHSP
  • Anzahl Ölbohrungen2
  • Druckölmontage ja/neinja
  • Ölzufuhr Mantelfläche ja/neinja
  • Zolltarifnummer84829900
  • BauartAbziehhülse
  • Ölzufuhr Hülsenbohrung ja/neinja
  • Position ÖlzuführungBefestigungsseite
Produktvarianten filtern
Produktvarianten (1-25 von 199)