WIPPERMANN Einfach-Rollenketten DIN 8187, europäische Bauart

Zu den Varianten

Rollenketten nach ISO 606 für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau

Rollenketten sind im Maschinen- und Anlagenbau weit verbreitet. Sie werden nicht nur als Antriebs- und Getriebeketten, sondern auch als Triebstock-, Hub- und Förderketten sowie in Spezialausführungen mit unterschiedlichen Mitnehmern für Transport- und Förderzwecke eingesetzt. Durch geeignete Anbauteile bieten Rollenketten besondere Funktionalitäten und decken so ein breites Anwendungsspektrum ab.

Die Vorteile von Rollenketten

  • Breites Anwendungsspektrum als Antriebs-, Förder- und Hubketten
  • Erfüllung vielseitiger Funktionen durch Anbauteile bei Sonderketten
  • Robustheit gegenüber Temperatureinflüssen und Verschmutzung
  • Formschlüssige Übertragung ohne Schlupf
  • Wirtschaftlichkeit
  • Großes Leistungsspektrum über Kettengröße sowie Ein- und Mehrfachketten
  • Vielfältige Übersetzungsverhältnisse
  • Großer Wellenabstand realisierbar z. B. in Förderanlagen
  • Ankündigung der Lebensdauergrenze durch Kettenlängung
  • Problemloses Verlängern und Kürzen
  • Beidseitiger An- und Abtrieb möglich
  • Keine Vorspannung = keine statische Lagerlast
  • Brandsicherheit

Einzelteile und Verbindungsglieder: A - Außenglied B - Innenglied C - Gekröpftes Doppelglied E - Steckglied mit Federverschluss L - Gekröpftes Glied mit Splintverschluss S - Steckglied mit Splintverschluss

Bestellhinweis: Einzelteile und Verbindungsglieder bitte gesondert bestellen.

Technische Daten
  • Hersteller/MarkeWIPPERMANN
  • WerkstoffStahl
  • Wartungspflichtigja
  • Zolltarifnummer73151190
  • Anzahl der Reihen1
Produktvarianten filtern
Produktvarianten (1-10 von 10)