Technische Informationen

Inhalte anzeigen

Drehstarre Federstegkupplungen - ASK Ausgleichskupplungen

 

Eine kompakte, kurze Bauweise, eine hohe Drehsteifigkeit und das Ganze aus einem Stück zeichnen die ASK Ausgleichskupplungen aus.

Durch Einfräsungen in den zylindrischen Grundkörper der Kupplung entstehen die sogenannten Federstege, wodurch  sich die Wirkung eines Kardangelenks ergibt. So ermöglicht dieser Kupplungstyp problemlos den Ausgleich radial, winklig aber auch axial nicht exakt fluchtender Wellen in Antrieben.

Die einteilige Bauweise der ASK Ausgleichskupplungen sorgt dabei nicht nur für äußerste Stabilität bei hohen Drehzahlen von über 30.000 min-1 und ein geringes Massenträgheitsmoment, sondern ermöglicht auch höchste Torsionssteife bei dynamischen Lastwechseln.
Die spiegelbildlich angeordneten Schlitzpaare der ASK Ausgleichskupplung erlauben ein sehr günstiges Rotationsverhalten, wobei sich durch die parallel angeordneten Schlitzpaare eine starke Dämpfung ergibt. Damit bleibt die Kupplung über den gesamten Drehzahlbereich resonanzfrei.
Häufige Lastwechsel, auch im Reversierbetrieb, werden von der ASK Ausgleichskupplung problemlos gemeistert.