#bleibtgesund + + + + + Bei uns geht es weiter, mehr dazu hier + + + + +

Welle-Nabe-Verbindungen

Welle-Nabe-Verbindungen

Bei Welle-Nabe-Verbindungen unterscheidet man zwischen formschlüssigen, kraftschlüssigen sowie stoffschlüssigen Verbindungen. Zur Übertragung von Kräften und Momenten werden Maschinenelemente wie Zahn- und Kettenräder, Kupplungen, Riemenscheiben und dergleichen auf Wellen angebracht. Deren Naben müssen radial und meist auch axial fest mit der Wellenachse verbunden sein. Beim Einsatz sollten unterschiedliche Parameter wie die erforderliche Genauigkeit der Zentrierung oder die Montage- und Demontagemöglichkeiten der Welle-Nabe-Verbindungen beachtet werden.

mehr technische Informationen

Kategorien

Welle-Nabe-Verbindungen

Zur Übertragung von Kräften und Momenten werden Maschinenteile wie Riemenscheiben, Zahn- und Kettenräder, Kupplungen und dergleichen auf Wellen befestigt. Deren Naben müssen radial und auch meist axial mit der Wellenachse fest verbunden sein. Zur Realisierung von Welle-Nabe-Verbindungen gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Verbindungsarten und Methoden.

 

Die Wahl der richtigen Welle-Nabe-Verbindung hängt von unterschiedlichen Parametern ab. Unter anderen sind dies die zu übertragenden Kräfte und Momente, die erforderliche Genauigkeit der Zentrierung, die Montage- und Demontagemöglichkeiten und nicht zuletzt die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Welle-Nabe-Verbindungen. Welle-Nabe-Verbindungen unterteilen sich in formschlüssige, kraftschlüssige sowie stoffschlüssige Verbindungen. Teilweise überschneiden sich die verschiedenen Arten, wenn z.B. eine kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindung durch Formschluss gesichert wird.