intakt. der Blog

Sie sind hier: Logistik

blog.Kategorien

Bericht Global Lean Leader Summit in Windeck von Matthias Dambach

07:50 Ankunft bei Yellotools. Die Aufregung steigt, was wird uns erwarten. 100 leanverrückte Paul Akers´s? Nach einer einleitenden Rede von Yellotools Geschäftsführer Michael Althoff begann die Vorstellungsrunde. Anwesend waren auch namhafte Firmen wie Daimler AG, IKEA und MAN Truck & Bus.

Erste Station war das Morgenmeeting. Heute war Lisa, seit einem Jahr Mitarbeiterin bei Yellotools, die Moderatorin. Und dann, wie aus dem Nichts - ein lächelnder Paul A. Akers steht neben mir. WOW!! Bettina Leitmair, Claus Schuhbauer und ich unterhalten uns ein wenig mit Ihm und fragen natürlich nach einem Foto. Schon für diesen Einstieg hat sich die Reise gelohnt. Wir beobachten weiter begeistert das Morgenmeeting in dem z.B. auch gymnastische Dehnübungen an der Tagesordnung sind. In der Hauptsache werden aktuelle Themen wie die Zahlen vom Vortag, aktuelle Zahlen, Problemfälle, Verbesserungen usw. besprochen.


Nach dem Morgenmeeting haben wir zehn verschiedene Arbeitsstationen der Firma Yellostone durchlaufen; wie z.B. Schreinerei, CNC-Fräsmaschine, Spritzgussmaschine usw. . Bei diesen wurden uns viele „2 second lean“ Verbesserungen erklärt und vorgeführt und auch gezeigt, wie die Mitarbeiter das 2-Second-Lean Thema in ihren Arbeitsalltag integriert haben.. Einfach überwältigend, was selbst kleine, selbstentwickelte Verbesserung bewirken können. Wir arbeiten selber in einem blitzsauberen Betrieb. Aber wenn man hier durch die Hallen geht, zweifelt man manchmal, ob hier wirklich jemand arbeitet, so unglaublich sauber und ordentlich ist es bis in die letzte Ecke. Weiterhin hat Yellotools für alle Artikel und Verbrauchsmaterialien ein ausgereiftes Kanban-System angelegt. Und das geht wirklich bis zum Feierabendbier.

 


Ab 12:00 Uhr waren wir dann zu den Firmeninhabern Michael Althoff und Sina Becker nach Hause eingeladen, wo die Veranstaltung weiter ging. Was für ein beeindruckendes Anwesen. Im großzügigen Nebengebäude fanden dann die Vorträge statt, bei denen verschiedene Redner über die Leanreise in Ihrer Firma berichteten. Hier sprachen unter anderem Alexander Gärtner von der Daimler AG und Ashley Bailey von Kime-Ezee. Nach den motivierenden Vorträgen gab es dann Abends ein großes Buffet im Rahmen einer kleinen aber feinen Abendveranstaltung mit Lagerfeuer, bei dem sich alle Teilnehmer noch einmal intensiv austauschen konnte. Ein schöner Ausklang.

Am nächsten Tag ging die Veranstaltung bei Sina und Michael zu Hause weiter. Es folgten bis Mittags noch mehrere Präsentationen. Zu guter Letzt gab es dann noch einen echten Motivationsschub - ein Kick-Off von Paul A. Akers!! Umwerfend. „Banish sloppiness and fall in love with precision!“ waren seine abschließenden Worte. In der abschließenden Fragerunde an das ganze Yellotools-Team war wirklich beeindruckend, wie sich Ihr „neues“ Lean-Denken auf Ihre Arbeit und auch auf Ihr zu Hause auswirkt.

Danke an die Veranstalter und Paul Aker für sehr viel Input und Motivation. Schon auf dem Heimweg nach Bayern wuchs unsere Vorfreude, dass Gesehene und Gelernte bei Ludwig Meister umzusetzen.

 

 

Blog abonnieren

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr!

Max und die SupplyChainHelden

Ihr Unternehmer Podcast. Interviews und Erkenntnisse von und mit Profis aus dem Bereich Supply Chain Management – ganz ohne Berater-Mission.

zum Podcast