Pendelkugellager

Pendelkugellager

Pendelkugellager sind ursprünglich eine Erfindung der SKF Kugellagerfabriken. Sie haben zwei Kugelreihen mit einer gemeinsamen hohlkugeligen Laufbahn im Außenring. Pendelkugellager sind somit winkelbeweglich und unempfindlich gegenüber Schiefstellungen der Welle zum Gehäuse. Sie eignen sich deshalb besonders für Lagerungsfälle, bei denen mit größeren Wellendurchbiegungen bzw. Fluchtungsfehlern zu rechnen ist. Deshalb wurden die Pendelkugellager entwickelt, um z. B. die Betriebssicherheit langer Transmissionswellen befriedigend zu erhöhen.

mehr technische Informationen
Hersteller/Marke
  • (56)
  • (228)
Innendurchmesser d mm
Außendurchmesser D mm
Breite B mm
Bauart
  • (277)
  • (7)
Breite C mm
Weitere Filter zeigen
Pendelkugellager (1-10 von 10 Produkten mit 284 Varianten)
Auswahl
SKF Pendelkugellager mit zylindrischer Bohrung und beidseitiger Abdichtung
Pendelkugellager haben zwei Kugelreihen mit einer gemeinsamen hohlkugeligen Laufbahn im Außenring. Sie sind somit winkelbeweglich und unempfindlich gegenüber Schiefstellungen der Welle zum Gehäuse. Zudem weisen Pendelkugellager die kleinste Reibung unter allen Wälzlagern auf. Dies lässt sie auch bei höheren Drehzahlen etwas leiser und kühler laufen. Einige SKF Pendelkugellager sind auch mit Berührungsdichtungen auf beiden Seiten erhältlich, Ausführung 2RS1. Die Dichtscheiben sind aus einem ölbeständigen und verschleißfesten Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) gefertigt und mit einer Stahlblecharmierung versehen. Die abgedichteten Lager sind auf Lebensdauer geschmiert und gelten damit als praktisch wartungsfrei. Wenn die Lager im angewärmten Zustand eingebaut werden sollen, sollten sie mit Rücksicht auf die Fettfüllung und den Dichtungswerkstoff nicht über 80 °C erwärmt werden.   Die abgedichteten Lager werden in Abhängigkeit vom Lageraußendurchmesser mit einem Schmierfett vorgefüllt, das gute Korrosionsschutzeigenschaften aufweist.
SKF Pendelkugellager mit zylindrischer Bohrung, offen
Pendelkugellager haben zwei Kugelreihen mit einer gemeinsamen hohlkugeligen Laufbahn im Außenring. Sie sind somit winkelbeweglich und unempfindlich gegenüber Schiefstellungen der Welle zum Gehäuse. Zudem weisen Pendelkugellager die kleinste Reibung unter allen Wälzlagern auf. Dies lässt sie auch bei höheren Drehzahlen etwas leiser und kühler laufen.
SKF Pendelkugellager mit kegeliger Bohrung, offen
Pendelkugellager haben zwei Kugelreihen mit einer gemeinsamen hohlkugeligen Laufbahn im Außenring. Sie sind somit winkelbeweglich und unempfindlich gegenüber Schiefstellungen der Welle zum Gehäuse. Zudem weisen Pendelkugellager die kleinste Reibung unter allen Wälzlagern auf. Dies lässt sie auch bei höheren Drehzahlen etwas leiser und kühler laufen.
SKF Pendelkugellager mit verbreitertem Innenring
Pendelkugellager mit breitem Innenring werden für einfache Lagerungen mit handelsüblichen Wellen verwendet. Durch die besondere Toleranz JS7 der Bohrung ist ein leichtes Ein- und Ausbauen möglich. Pendelkugellager mit breitem Innenring werden in axialer Richtung durch Zapfenschrauben festgelegt, die in die Nut an der einen Seite des Innenringes eingreifen. Die Zapfenschrauben verhindern auch das Wandern des Innenrings auf der Welle. Bei Lagerung der Welle in zwei Pendelkugellagern mit breitem Innenring sind die Lager so anzuordnen, dass die Nut im Innenring entweder an den beiden einander zugewendeten oder an den voneinander abgewendeten Seiten liegt. Anderenfalls ist die Welle in einer Richtung axial nicht festgelegt.
FAG Pendelkugellager mit zylindrischer Bohrung und beidseitiger Abdichtung
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf. Pendelkugellager der Reihen 12, 13, 22 und 23 gibt es auch abgedichtet. Abgedichtete Lager haben beidseitig schleifende Dichtung und das Nachsetzzeichen 2RS. Abgedichtete Lager sind befettet mit einem hochwertigen Qualitätsfett und wartungsfrei.  
SKF Pendelkugellager mit kegeliger Bohrung und beidseitiger Abdichtung
Pendelkugellager haben zwei Kugelreihen mit einer gemeinsamen hohlkugeligen Laufbahn im Außenring. Sie sind somit winkelbeweglich und unempfindlich gegenüber Schiefstellungen der Welle zum Gehäuse. Zudem weisen Pendelkugellager die kleinste Reibung unter allen Wälzlagern auf. Dies lässt sie auch bei höheren Drehzahlen etwas leiser und kühler laufen. Einige SKF Pendelkugellager sind auch mit Berührungsdichtungen auf beiden Seiten erhältlich, Ausführung 2RS1. Die Dichtscheiben sind aus einem ölbeständigen und verschleißfesten Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) gefertigt und mit einer Stahlblecharmierung versehen. Die abgedichteten Lager sind auf Lebensdauer geschmiert und gelten damit als praktisch wartungsfrei. Wenn die Lager im angewärmten Zustand eingebaut werden sollen, sollten sie mit Rücksicht auf die Fettfüllung und den Dichtungswerkstoff nicht über 80 °C erwärmt werden.   Die abgedichteten Lager werden in Abhängigkeit vom Lageraußendurchmesser mit einem Schmierfett vorgefüllt, das gute Korrosionsschutzeigenschaften aufweist.
FAG Pendelkugellager mit zylindrischer Bohrung, offen
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innen­ringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf.  
FAG Pendelkugellager mit kegeliger Bohrung, offen
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf. Lager der Reihen 12, 13, 22 und 23 gibt es mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung. Lager mit kegeliger Bohrung haben den Bohrungskegel 1:12 und das Nachsetzzeichen K.  
FAG Pendelkugellager mit verbreitertem Innenring
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innen­ringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf. Lager der Reihe 112 haben einen breiten Innenring, eine Fixiernut auf einer Seite des Innenrings und werden mit Spannstiften befestigt. Diese Lager sind für einfache Lagerungen mit handelsüblichen Wellen. Durch die Toleranz der Lagerbohrung (J7) sind sie sehr montagefreundlich.
FAG Pendelkugellager mit kegeliger Bohrung und beidseitiger Abdichtung
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf. Lager der Reihen 12, 13, 22 und 23 gibt es mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung. Lager mit kegeliger Bohrung haben den Bohrungskegel 1:12 und das Nachsetzzeichen K. Pendelkugellager der Reihen 12, 13, 22 und 23 gibt es auch abgedichtet. Abgedichtete Lager haben beidseitig schleifende Dichtung und das Nachsetzzeichen 2RS. Abgedichtete Lager sind befettet mit einem hochwertigen Qualitätsfett und wartungsfrei.  

Pendelkugellager besitzen zwei Kugelreihen, die in einer hohlkugligen Laufbahn im Außenring laufen. Fluchtungsfehler von der Welle zum Gehäuse können bis zu 3 Grad dynamisch ausgeglichen werden, dank der Winkelbeweglichkeit des Lagers.

Zudem weisen Pendelkugellager die kleinste Reibung unter allen Wälzlagern auf. Dies lässt sie auch bei höheren Drehzahlen etwas leiser und auch kühler laufen. Das bevorzugte Einsatzgebiet von Pendelkugellagern sind also Lagerungen, die relativ geringen Belastungen ausgesetzt sind und bei denen extrem leichter Lauf gewünscht ist. Die wesentlichen Hersteller fertigen Pendelkugellager als Lager der offenen Grundausführung, abgedichtete Lager und Lager mit breitem Innenring.

Pendelkugellager werden sowohl mit zylindrischem Innenring als auch mit konischem Innendurchmesser hergestellt. Die Lager in dieser Ausführung bilden gemeinsam mit Spannhülsen eine einfach zu montierende Lagereinheit, bei der die Lagerung keine weitere Befestigung auf der Welle bedarf.

Allerdings ist folgendes zu beachten: bei der Montage auf der kegeligen Spannhülse wird durch das Anziehen der Mutter der Innenring aufgeweitet. Dadurch fällt die Lagerluft stark ab. Keinesfalls darf die Montage so „kräftig“ ausgeführt werden, dass im Lager eine Vorspannung auftritt!

Um dieses Ziel zu erreichen und trotzdem einen festen Sitz auf der Welle zu gewährleisten, verwendet man im Standardfall Lager mit erhöhter Anfangslagerluft. Die Verwendung von Werkzeugen, die eine gute Kontrolle des Verdrehwinkels der spannenden Mutter ermöglichen, ist empfehlenswert.

Untersuchung von Wälzlagerschäden

Für Sie sind wir ein zuverlässiger und neutraler Berater für verschiedenste Aufgaben der Instandhaltung. So auch bei der Untersuchung von Wälzlagerschäden.

mehr erfahren

Instandhaltungspartner

Ausgebildete Servicetechniker erarbeiten mit Ihnen Konzepte, die ungeplante Stillstände reduzieren und die Effizienz der Anlage steigern werden.

Zu den angebotenen Serviceleistungen zählen Schulungen zu Identifikation und Auswahl von Produkten, sowie Schulungen zur Montage, Demontage und Pflege von mechanischen Ersatzteilen.

Hersteller

SKF

SKF ist der weltweit führende Lieferant von Produkten, kundenspezifischen Systemlösungen und Serviceleistungen aus den Kompetenzbereichen Wälzlager und Wälzlagereinheiten.

mehr zu SKF

FAG

Die Schaeffler Gruppe mit ihren drei starken Marken INA, LuK und FAG steht für ausgeprägte Kundenorientierung, Innovationskraft und höchste Qualität.

mehr zu FAG

Timken

Die Erfinder der Kegelrollenlager sind führende internationale Hersteller von hoch entwickelten Wälzlagern.

mehr zu Timken

Untersuchung von Wälzlagerschäden

Für Sie sind wir ein zuverlässiger und neutraler Berater für verschiedenste Aufgaben der Instandhaltung. So auch bei der Untersuchung von Wälzlagerschäden.

zum Wälzlagertechnik Service