Kurbeln und Räder

Kurbeln und Räder

Als wesentliche Bauteile in der Befestigungstechnik kommen Kurbeln und Räder in verschiedenen Varianten für unterschiedliche Arbeitsbereiche zum Einsatz. Oft unterliegen Kurbeln und Räder bestimmten Normen wie etwa der DIN 468 (für Handkurbeln) oder der DIN 950 (für Handräder). Die Anforderungen an diese Bauteile umfassen zum einen Faktoren wie Langlebigkeit, Schlagfestigkeit und Temperaturbeständigkeit. Aufgrund der manuellen Bedienung haben sie zum anderen aber auch hohen Ansprüchen an die Ergonomie zu genügen. Bei der Auswahl von Kurbeln und Rädern ist darauf zu achten, dass Naben und Bohrungen passgenau und der jeweiligen Verwendung angemessen sind. Finden Sie in unserem Angebot verschiedene Ausführungen von Kurbeln und Rädern für unterschiedliche Einsatzzwecke. Wir führen Handkurbeln, Speichenhandräder, Umlegegriff-Handräder sowie Zubehör des Befestigungstechnik-Spezialisten Ganter.

Typ
  • (21)
  • (3)
  • (12)
  • (8)
  • (28)
  • (61)
  • (16)
Form
  • (41)
  • (29)
  • (28)
  • (31)
Anschlussgewinde d3
  • (2)
  • (2)
  • (2)
Kurbellänge l mm
Handraddurchmesser d1 mm
Durchmesser d1 mm
Weitere Filter zeigen
Kurbeln und Räder (1-8 von 8 Produkten mit 155 Varianten)
Auswahl
GANTER Handkurbel DIN468
DIN 468 Handkurbeln Gusseisen Die Nabenbohrungen d1 H7 sind auf dem amtlichen Normblatt nicht vorgesehen. Ausführung Kurbelkörper Gusseisen (GGG) •kunststoffbeschichtet schwarz, strukturmatt •Planseite der Nabe bearbeitet RoHS-konform
GANTER Umlegegriff-Handräder GN322.3
Bei Handrädern GN 322.3 ist der Griff in der Bedienstellung in einer konischen Bohrung arretiert. Zum Umlegen muss er zunächst in Achsrichtung aus dem Konus gezogen werden. Durch eine Druckfeder wird der Griff in beiden Stellungen gehalten. Beim Ausklappen rastet er selbsttätig wieder ein. Ausführung: Aluminium •Nabe bearbeitet •Radkranz allseitig gedreht und poliert •unbearbeitete Flächen gestrahlt Rundlauf- und Planlaufabweichung des Radkranzes < 0,4 RoHS-konform
GANTER ELESA Speichenhandräder GN522
GN522 Speichenhandrad: Elegantes Design unter Berücksichtigung ergonomischer Anforderungen ist bei Speichenhandrädern GN 522 verwirklicht. Ausführung: Kunststoff Thermoplast (Polypropylen PP) •verstärkt, schlagfest •temperaturbeständig bis 80 °C •schwarz, matt Nabenbuchse: Stahl, brüniert Gewindebuchse: Messing Drehbarer Zylindergriff Kunststoff, Thermoplast (Polyamid PA) •schwarz, matt •Achsteil Stahl verzinkt, blau passiviert RoHS-konform ELESA original design code: VRTP. / VRTP+I
GANTER Handkurbel GN471
GN 471 Handkurbeln Ausführung Kurbelkörper Aluminium •kunststoffbeschichtet schwarz, strukturmatt •Planseite der Nabe bearbeitet RoHS-konform
GANTER Speichenhandräder GN950.1
Handräder GN 950.1 unterscheiden sich von Handrädern DIN 950 lediglich durch eine größere Nabe, die große Bohrungen ermöglicht. Ausführung: Gusseisen GG •Nabe bearbeitet •Radkranz gedreht und poliert Rundlauf- und Planlaufabweichung des Radkranzes < 0,4 RoHS-konform
GANTER ELESA Umlegegriff-Handräder GN521.3
Bei Umleggriff-Handrädern GN 520.3 ist der Griff in der Bedienstellung in einer konischen Bohrung arretiert. Zum Umlegen muss er zunächst in Achsrichtung aus dem Konus gezogen werden. Durch eine Druckfeder wird der Griff in beiden Stellungen gehalten. Beim Ausklappen rastet er selbsttätig wieder ein. Der Deckel verbirgt Bestigungselemente z.B. Vorlegescheiben, sowie vor- oder zurückstehende Wellen. Zur Montage wird er von Hand eingedrückt. Zur Demontage kann der Deckel durch leichten Druck auf den Deckelrand angehoben und abgenommen werden. Ausführung: Kunststoff Thermoplast (Polypropylen PP) •verstärkt, schlagfest •temperaturbeständig bis 80 °C •schwarz, matt Nabenbuchse: Stahl, brüniert Deckel: •Kunststoff, schwarz bei d1 = 80 •Kunststoff, grau bei d1 ≥ 100 Umlegegriffe •Kunststoff, Thermoplast (Polyamid PA) schwarz, matt •Umlegmechanik: Stahl, brüniert RoHS-konform
GANTER Handkurbel GN471.1
GN 471.1 Handkurbeln Ausführung Kurbelkörper •Zink-Druckguss •kunststoffbeschichtet, schwarz, strukturmatt •Planseite der Nabe bearbeitet RoHS-konform
GANTER Klemmnaben GN 150
Klemmnaben GN 150 zeichnen sich durch ihre einfache Befestigungsmöglichkeit auf der Welle aus: Zum Festklemmen der Nabe braucht die Welle nicht bearbeitet zu werden, es entfallen Befestigungselemente und Montagearbeit. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Betätigungshebel auf einfache Weise in die günstigste Bedienungsstellung gedreht werden kann. Die Wellentoleranz sollte innerhalb h11 liegen; für sehr große Drehmomente kann die Klemmnabe auch mit Nut geliefert werden. Zylinderschraube: DIN 912, Stahl, blank