Hydromotoren

Hydromotoren

Hydraulikmotoren oder Hydromotoren haben die Aufgabe, hydraulische Energie in mechanische Energie umzuwandeln. Sie gibt es, wie die Hydraulikpumpen, in unterschiedlichsten Bauarten. Jedoch ist zu beachten, dass nur wenige Bauarten sowohl bei kleinen als auch bei sehr großen Drehzahlen verwendet werden können. Aus diesem Grund unterscheidet man zwischen Hydraulikmotoren in Schnellläufern und Langsamläufern. Schnellläufer eignen sich für Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf, Langsamläufer geben bereits bei kleinen Drehzahlen hohe Momente ab.

mehr technische Informationen
Typ
Baugröße
Schluckvolumen cm³
Nenndruck pN (Standardflüssigkeit)
Nenngröße
Triebwelle
Weitere Filter zeigen
Hydromotoren (1-2 von 2 Produkten mit 25 Varianten)
Auswahl
BOSCH REXROTH Radialkolben-Hydromotor MRE
Hydromotoren der Type MR sind außenbeaufschlagte Radialkolbenmotoren mit konstantem Schluckvolumen.
BOSCH REXROTH Radialkolben-Hydromotor MR
Hydromotoren der Type MR sind außenbeaufschlagte Radialkolbenmotoren mit konstantem Schluckvolumen.

Hydraulikmotoren

Hydraulikmotoren haben die genau entgegengesetzte Aufgabe wie Hydraulikpumpen. Hydraulikmotoren wandeln hydraulische Energie in mechanische Energie um.

Wie bei den Hydraulikpumpen, stehen auch Hydraulikmotoren in unterschiedlichsten Bauarten zur Verfügung. Je nach Einsatzzweck eignen sich die verschiedenen Bauarten der Hydraulikmotoren mehr oder weniger für bestehende Anforderungen.

So sind z.B. nur wenige Bauarten sowohl bei sehr kleinen, als auch bei sehr großen Drehzahlen einsetzbar. Daher werden Hydraulikmotoren in Schnellläufer (zwischen 500 bis 10.000 Umdrehungen pro Minute) und Langsamläufer (0,5 bis 1.000 Umdrehungen pro Minute) eingeteilt. Schnellläufer sind für Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf gut geeignet. Langsamläufer sind üblicherweise so konzipiert, dass sie bereits bei kleinen Drehzahlen hohe Momente abgeben.

Hydraulikzylinder

Hydraulikzylinder sind neben Hydraulikmotoren die zweiten Hydraulikkomponenten, die hydraulische in mechanische Energie umformen. Sie stellen somit das Bindeglied zwischen dem hydraulischem Kreislauf und der Arbeitsmaschine dar.

Im Gegensatz zu Hydraulikmotoren, die rotative Bewegungen ausführen, führen Hydraulikzylinder geradlinige Bewegungen aus und übertragen dabei Kräfte. Allgemein lässt sich zwischen einfach und doppelt wirkenden Hydraulikzylindern unterscheiden.

Einfach wirkende Hydraulikzylinder (z.B. Plungerzylinder) können Kräfte nur in eine Richtung übertragen. Der Rückhub in die Ausgangslage nur durch Eigengewicht, eine äußere Last bzw. einer Federkraft erfolgen. Sie sind preisgünstig und werden häufig in Pressen und Hebevorrichtungen verwendet.

Doppelt wirkende Hydraulikzylinder haben zwei voneinander getrennte Leitungsanschlüsse. Daher können diese Hydraulikzylinder in beide Hubrichtungen Zug- und Druckkräfte übertragen. Doppelt wirkende Hydraulikzylinder werden in Differential- und Gleichgangzylinder unterteilt. Bei Differentialzylindern sind Ausfahrkraft und Einfahrkraft unterschiedlich groß. Ebenso unterscheiden sich die Hubgeschwindigkeiten. Dagegen sind bei Gleichgangzylindern Kräfte und Geschwindigkeiten bei gleichem beaufschlagtem Betriebsdruck gleich hoch.

Hydraulik Service Center

In unserem Hydraulik Service Center bieten wir Ihnen nachfolgende Leistungen an:

Kurzfristige Lieferung von Hydraulikkomponenten der führenden Hersteller Bosch Rexroth, Hydac und Parker.

Viele Standardgeräte bekommen Sie aus unserem gut sortierten Lager in Dachau sofort in unserem Ladengeschäft oder per Lieferung innerhalb kürzester Zeit.

Zum Hydraulik Service Center