Sicherungselemente

Sicherungselemente

Es stehen zahlreiche Bauformen von Sicherungselementen zur Verfügung. Die Wahl hängt von den Anforderungen der Anwendung ab. Klassische Anwendungen der Sicherungselemente sind die Lagesicherung von Wellen und Bolzen in Bohrungen oder das festsetzen von Wälzlagern auf einer Welle. Eine wichtige Unterscheidung der Sicherungsringe ist die Variante für Wellen nach DIN 471 und der Sicherungsring DIN 472 für Bohrungen. Ein sorgfältig ausgewähltes Sicherungselement garantiert höchste Leistungsfähigkeit der Bauteile, bei niedrigen Zusatzkosten.

Hersteller/Marke
  • (109)
  • (47)
  • (43)
  • (137)
  • (836)
Breite mm
Oberfläche
  • (47)
  • (77)
Typ
  • (172)
  • (18)
  • (25)
  • (32)
  • (29)
  • (43)
  • (17)
  • (77)
  • (32)
  • (12)
  • (10)
  • (17)
  • (190)
  • (29)
  • (14)
  • (22)
  • (39)
  • (47)
  • (9)
  • (12)
  • (14)
  • (18)
  • (28)
  • (30)
  • (84)
  • (26)
  • (65)
  • (19)
  • (10)
  • (10)
  • (19)
Gewinde
  • (29)
  • (8)
  • (8)
  • (2)
  • (1)
  • (1)
  • (3)
  • (6)
  • (5)
  • (9)
  • (2)
  • (21)
  • (11)
  • (18)
Form
  • (128)
  • (39)
Weitere Filter zeigen
Sicherungselemente (1-25 von 45 Produkten mit 1175 Varianten)
Auswahl
SEEGER Sicherungsringe, DIN 472, Typ J für Bohrungen
SEEGER Sicherungsringe, DIN 472, Typ J für Bohrungen SEEGER-Ringe Typ J nach DIN 472 sind die am vielseitigsten anwendbaren Sicherungselemente für Bohrungen. Sie sind die günstigste Lösung bzgl. Dicke und radialer Breite und übertragen große Axialkräfte von dem andrückenden Maschinenteil auf die Nutwand. Norm: DIN 472 Werkstoff: Federstahl Oberfläche: nach Wahl des Herstellers Hinweis: auf Anfrage auch erhältlich in Bronze, Edelstahl oder galvanisch verzinkt.
SEEGER Sicherungsringe, DIN 471, Typ A für Wellen
SEEGER Sicherungsringe, DIN 471, Typ A für Wellen SEEGER-Ringe Typ A nach DIN 471 sind die am vielseitigsten anwendbaren Sicherungselemente für Wellen. Sie sind die günstigste Lösung bzgl. Dicke und radialer Breite und übertragen große Axialkräfte von dem andrückenden Maschinenteil auf die Nutwand. Die Wellenringe können auch bei sehr hohen Drehzahlen verwendet werden. Norm: DIN 471 Werkstoff: Federstahl Oberfläche: nach Wahl des Herstellers Hinweis: auf Anfrage auch erhältlich in Bronze, Edelstahl oder galvanisch verzinkt.
Sicherungsringe, DIN 471, Typ A für Wellen, Edelstahl rostbeständig
Sicherungsringe, Typ A, für Wellen, Edelstahl rostbeständig. Rostbeständige Sicherungs-Ringe Typ A für Wellen sind die günstigste Lösung bzgl. Dicke und radialer Breite und übertragen große Axialkräfte von dem andrückenden Maschinenteil auf die Nutwand. Die Wellenringe können auch bei sehr hohen Drehzahlen verwendet werden. Werkstoff: Edelstahl 1.4122 (X39CrMo17-1)
SEEGER Sprengringe, Typ SB für Bohrungen
SEEGER Sprengringe, Typ SB für Bohrungen SEEGER-Sprengringe Typ SB sind geeignet für Bohrungen und sind, mit Ausnahme der Runddrahtringe, die Sicherungselemente mit der kleinsten radialen Breite. Bei dem Einsatz der Sprengringe SB für die Übertragung größerer Axialkräfte ist von der Möglichkeit der Wahl tieferer Nuten Gebrauch zu machen. Werkstoff: Federstahl Anwendung: Getriebebau, Kupplungsbau, Festlegung von Nadellagern, Nadelkäfige und Dichtungselementen, Einsatz als Distanzelemente. Querverweis: Weitere Abmessungen auf Anfrage.
SEEGER Sprengringe, Typ SW für Wellen
SEEGER Sprengringe, Typ SW für Wellen SEEGER-Sprengringe Typ SW sind geeignet für Wellen und sind, mit Ausnahme der Runddrahtringe, die Sicherungselemente mit der kleinsten radialen Breite. Die Ablösedrehzahlen der Wellenringe SW sind bei den größeren Abmessungen nur gering. Bei dem Einsatz der Sprengringe SW für die Übertragung größerer Axialkräfte ist von der Möglichkeit der Wahl tieferer Nuten Gebrauch zu machen. Werkstoff: Federstahl Anwendung: Getriebebau, Kupplungsbau, Festlegung von Nadellagern, Nadelkäfige und Dichtungselementen, Einsatz als Distanzelemente.
SEEGER V-Ringe, Typ AV für Wellen
SEEGER-V-Ringe, Typ AV für Wellen SEEGER-V-Ringe Typ AV sind geeignet für Wellen und haben eine kleinere radiale Bauhöhe als die SEEGER-Ringe DIN 471. Sie haben zur Achse der Welle eine zentrisch begrenzte Schulter und somit eine wesentlich geringere Unwucht. SEEGER-V-Ringe übertragen gleichzeitig axiale Kräfte und dienen als radiale Führung. Sie sind nach dem SEEGER-Prinzip des gekrümmten Balkens gleicher Festigkeit konstruiert. Die hierzu erforderlichen Ausstanzungen befinden sich jeweils auf der Nutseite. Werkstoff: Federstahl Verwendung: In Konstruktionen mit geringen radialen Bauhöhen; zur Festlegung von Nadellagern, Dichtungen; Einsatz auch aus optischen Erwägungen
Sicherungsringe, DIN 472, Typ J für Bohrungen, Edelstahl rostbeständig
Sicherungsringe, DIN 472, Typ J für Bohrungen, Edelstahl rostbeständig. Rostbeständige Sicherungsringe Typ J für Bohrungen sind die günstigste Lösung bzgl. Dicke und radialer Breite und übertragen große Axialkräfte von dem andrückenden Maschinenteil auf die Nutwand. Norm: DIN 472 Werkstoff: Edelstahl 1.4122 (X39CrMo17-1) Weitere Abmessungen auf Anfrage.
SEEGER Sicherungsringe, DIN 471, Typ AS für Wellen, verstärkte Ausführung
SEEGER Sicherungsringe, DIN 471, Typ AS für Wellen, verstärkte Ausführung Verstärkte SEEGER-Ringe Typ AS nach DIN 471 sind geeignet für Wellen und haben eine größere Dicke sowie bei den kleinen Abmessungen auch eine größere radiale Breite als die Regelausführung. Dadurch können bedeutend höhere Axialkräfte aufgenommen werden. Die Augenhöhe "a" ist teilweise wesentlich größer als bei den normalen SEEGER-Ringen nach DIN 471. Norm: DIN 471 Werkstoff: Federstahl Oberfläche: nach Wahl des Herstellers Verwendung: Übertragung sehr hoher Axialkräfte; Einsatz für Keilwellen
SEEGER Runddrahtsprengringe, DIN 9925 (alt 7993 A), Typ RW für Wellen
SEEGER Runddrahtsprengringe, DIN 9925 (alt 7993 A), Typ RW für Wellen SEEGER-Sprengringe Typ RW nach DIN 9925 (alt 7993 Ausführung A) sind geeignet für Wellen und werden aus patentgehärteten Drähten mit rundem Querschnitt gefertigt. Ihr Einsatz erfolgt vorzugsweise in halbrunden Nuten in Verbindung mit einer viertelkreisförmigen Überdeckung des andrückenden Maschinenteiles. Norm: DIN 9925 (alt 7993 A) Werkstoff: Federstahl Anwendung: Festlegung von Kolbenbolzen (Sonderformen), Getriebe, Fahrzeugbau, als Montagehilfselemente, Beschlagindustrie.
SEEGER V-Ringe, Typ JV für Bohrungen
SEEGER-V-Ringe, Typ JV für Wellen SEEGER-V-Ringe Typ JV sind geeignet für Bohrungen und haben eine kleinere radiale Bauhöhe als die SEEGER-Ringe DIN 472. Sie haben zur Achse des Gehäuses eine zentrisch begrenzte Schulter und somit eine wesentlich geringere Unwucht. SEEGER-V-Ringe übertragen gleichzeitig axiale Kräfte und dienen als radiale Führung. Sie sind nach dem SEEGER-Prinzip des gekrümmten Balkens gleicher Festigkeit konstruiert. Die hierzu erforderlichen Ausstanzungen befinden sich jeweils auf der Nutseite. Werkstoff: Federstahl Verwendung: In Konstruktionen mit geringen radialen Bauhöhen; zur Festlegung von Nadellagern, Dichtungen; Einsatz auch aus optischen Erwägungen
SEEGER L-Ringe, Typ AL für Wellen
SEEGER-L-Ringe, Typ AL für Wellen SEEGER-L-Ringe Typ AL sind geeignet für Wellen und entsprechen in ihrer Form den SEEGER-K-Ringen. Sie sind jedoch tellerfederartig geprägt und so in der Lage, Axialspiel geringen Ausmaßes federnd auszugleichen. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Ausgleich von Axialspiel bei Wellen; Andruck von NILOS-Ringen an Wälzlagern; Festlegung der Endscheiben von Lamellenkupplungen Weitere Abmessungen auf Anfrage.
SEEGER Greifringe, Typ G für Wellen ohne Nut
SEEGER-Greifringe, Typ G für Wellen ohne Nut SEEGER-Greifringe Typ G sind geeignet für Montage auf Wellen ohne Nut. Infolge der großen radialen Breite "b" und Dicke "s" ist die große Spannkraft für die Aufnahme hoher Axialkräfte geeignet. Die zu fixierenden Teile können spielfrei festgelegt und durch Verschieben der SEEGER-Greifringe nachjustiert werden. Die Greifringe sind die einzigen selbstsperrenden SEEGER-Ringe, die auch leicht zu demontieren sind. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Bei Wellen ohne Nut; Lagerung von Hebeln; Fixierung von Bolzen; für automatische Bremsennachstellung als "Gleitringe"
SEEGER Runddrahtsprengringe, DIN 9926 (alt 7993 B), Typ RB für Bohrungen
SEEGER Runddrahtsprengringe, DIN 9926 (alt 7993 B) TYP RB für Bohrungen SEEGER-Sprengringe Typ RB nach DIN 9926 (alt 7993 Ausführung B) sind geeignet für Bohrungen und werden aus patentgehärteten Drähten mit rundem Querschnitt gefertigt. Ihr Einsatz erfolgt vorzugsweise in halbrunden Nuten in Verbindung mit einer viertelkreisförmigen Überdeckung des andrückenden Maschinenteiles. Norm: DIN 9926 (alt 7993 B) Werkstoff: Federstahl Anwendung: Festlegung von Kolbenbolzen (Sonderformen), Getriebe, Fahrzeugbau, als Montagehilfselemente, Beschlagindustrie
SEEGER Sicherungsscheiben, DIN 6799, Typ RA für Wellen
SEEGER Sicherungsscheiben, DIN 6799, Typ RA für Wellen SEEGER-Sicherungsscheiben Typ RA nach DIN 6799 sind die am weitesten verbreiteten radial montierbaren SEEGER-Ringe für Wellen. Diese Sicherungsscheiben umschließen die Nut mit drei Lappen. Norm: DIN 6799 Werkstoff: Federstahl Hinweis: Typ RA Scheiben sind auf anfrage auch erhältlich in Bronze, Edelstahl oder galvanisch verzinkt. Querverweis: passende Ringspender und Greifer siehe "Werkzeuge und Montagegeräte"
SEEGER Sprengringe, DIN 5417, Typ SP für Wälzlager
Seeger Sprengringe, DIN5417, Typ SP für Wälzlager SEEGER-Sprengringe Typ SP nach DIN 5417 sind geeignet für Wellen und dienen zur Festlegung von Wälzlagern nach DIN 616, in deren Außenring eine Nut eingestochen ist. Norm: DIN 5417 Werkstoff: Federstahl Verwendung: Das Gehäuse für Wälzlager kann in diesem Fall glatt durchgebohrt werden, auch können Gehäuse mit kurzer axialer Baulänge realisiert werden. Querverweis: Weitere Abmessungen auf Anfrage.
SEEGER Sicherungsringe, DIN 472, Typ JS für Bohrungen, verstärkte Ausführung
SEEGER Sicherungsringe, DIN 472, Typ JS für Bohrungen, verstärkte Ausführung Verstärkte SEEGER-Ringe Typ JS nach DIN 472 sind geeignet für Bohrungen und haben eine größere Dicke sowie bei den kleinen Abmessungen auch eine größere radiale Breite als die Regelausführung. Dadurch können bedeutend höhere Axialkräfte aufgenommen werden. Die Augenhöhe "a" ist teilweise wesentlich größer als bei den normalen SEEGER-Ringen nach DIN 472. Norm: DIN 472 Werkstoff: Federstahl Verwendung: Übertragung sehr hoher Axialkräfte; Einsatz für Keilwellen
SEEGER Halbmondringe, Typ H für Wellen
SEEGER Halbmondringe, Typ H für Wellen SEEGER-Halbmondringe Typ H sind geeignet für Wellen und sind die einzigen radial montierbaren Sicherungsringe, die nach dem SEEGER-Prinzip des gekrümmten Balkens gleicher Festigkeit aufgebaut sind. Aufgrund der hieraus folgenden hohen Elastizität ist der Umschlingungswinkel verhältnismäßig groß. Die Schulterhöhe ist nicht so hoch wie bei der Ausführung DIN 6799. Die Halbmondringe werden für Wellendurchmesser bis 55 mm gefertigt. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Im Gelenkwellenbau für innere Fixierung der Nadelbüchsen; in Laschenketten Querverweis: passende Ringspender und Greifer siehe "Werkzeuge und Montagegeräte"
SEEGER L-Ringe, Typ JL für Bohrungen
SEEGER-L-Ringe, Typ JL für Bohrungen SEEGER-L-Ringe Typ JL sind geeignet für Bohrungen und entsprechen in ihrer Form den SEEGER-K-Ringen. Sie sind jedoch tellerfederartig geprägt und so in der Lage, Axialspiel geringen Ausmaßes federnd auszugleichen. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Ausgleich von Axialspiel bei Bohrungen; Andruck von NILOS-Ringen an Wälzlagern; Festlegung der Endscheiben von Lamellenkupplungen Weitere Abmessungen auf Anfrage.
GANTER Stellring GN705
Stellringe GN 705 entsprechen im Wesentlichen den Ausführungen der DIN 705, welche im April 2007 neu herausgegeben wurde. Das amtliche Normblatt sieht noch die Größen d1 = 2; 2,5; 3; 3,5; 4; 4,5; und 85; 90; 100; 110; 120; 125; 125; 140; 150; 160; 180; 200 vor, jedoch fehlen dort eine ganze Reihe der in der obigen Tabelle aufgeführten Zwischengrößen. Außerdem sind auf dem amtlichen Normblatt noch die Formen B und C zur Befestigung der Stellringe mit Querstift vorgesehen, jedoch nicht die Form E. Ausführung: Stahl brüniert (Standard)
DIN705 Stellring, Form A
DIN705 Stellring, Form A A = mit Gewindestift DIN 553/ ISO 7343, ab Durchmesser 75 mit Gewindestift DIN 914 / ISO 4027
SEEGER Zackenringe, Typ ZA für Wellen
SEEGER-Zackenringe, Typ ZA für Wellen SEEGER-Zackenringe Typ ZA sind geeignet für Wellen und haben eine zentrische Kontur sowie eine kleine radiale Bauhöhe. Für ihre Anwendung ist Voraussetzung, dass das Material der Welle weicher ist als das des Ringes. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Auf Wellen ohne Nut oder Nut mit geringer Tiefe; Festlegung von Linsen und Scheiben in optischen Geräten; Festlegung von Dichtungen; in Konstruktionen mit geringer radialer Bauhöhe
SEEGER Klemmscheiben, Typ KS für Wellen
SEEGER-Klemmscheiben, Typ KS für Wellen SEEGER-Klemmscheiben Typ KS sind geeignet für Wellen, stellen eine verstärkte Ausführung der SEEGER-Zackenringe dar und können verhältnismäßig große Axialkräfte übertragen. Die zulässigen Abweichungen der Wellendurchmesser sind kleiner als bei den Dreieck- und Zackenringen. Werkstoff: Federstahl Verwendung: Festlegung von Schaltern und Kontrollleuchten; Büromaschinen, Haushaltsgeräte, Optik- und Elektroindustrie
SEEGER Zackenring, Typ ZJ für Bohrungen
SEEGER-Zackenringe, Typ ZJ für Bohrungen SEEGER-Zackenringe Typ ZJ sind geeignet für Bohrungen und haben eine zentrische Kontur sowie eine kleine radiale Bauhöhe. Für ihre Anwendung ist Voraussetzung, dass das Material des Gehäuses weicher ist als das des Ringes. Werkstoff: Federstahl Verwendung: In Bohrungen ohne Nut oder Nut mit geringer Tiefe; Festlegung von Linsen und Scheiben in optischen Geräten; Festlegung von Dichtungen; in Konstruktionen mit geringer radialer Bauhöhe
Preis inkl. MwSt.:
Art-Nr.: 320SORTIMENT 472
SEEGER Sicherungsring Sortiment DIN 472
SEEGER Ring-Sortiment DIN 472
Typ: J // Norm: DIN 472 // Werkstoff: Federstahl
...
SEEGER K-Ringe, DIN 984, Typ JK für Bohrungen
SEEGER K-Ringe, DIN 984, Typ AK für Bohrungen SEEGER-Ringe Typ JK nach DIN 984 sind geeignet für Bohrungen und besitzen am Umfang gleichmäßig verteilt mehrere Lappen. Die Kontur des eigentlichen Ringes entspricht der des SEEGER-Ringes DIN 472. Die Höhe der Lappen ist zur Achse der Bohrung zentrisch begrenzt. SEEGER-K-Ringe eignen sich gut für einen überdeckten Einbau. Norm: DIN 984 Werkstoff: Federstahl Verwendung: Festlegung von Maschinenteilen mit großen Kantenabständen, Fasen oder Abrundungen, z. B. Wälzlager; zur Distanzierung von Rohren in Wärmetauschern Weitere Abmessungen auf Anfrage.

mehr Produkte