Unternehmen

Logistik für Gewinner

Das neue Logistikzentrum von Ludwig Meister ist konsequent an den Anforderungen unserer Kunden ausgerichtet. Vom Wareneingang bis zur Auslieferung verfolgen alle optimal aufeinander abgestimmten Arbeitsschritte nur ein Ziel: Ihre Bestellung richtig verpackt und etikettiert so schnell wie möglich an Sie auszuliefern.

 

Mit automatisierten Prozessen, von der zentralen Warenannahme über die transparente Artikelidentifizierung und Etikettierung bis hin zum Warenausgang in individueller Verpackung, sorgen wir für deutliche Kosten- und Zeitersparnis bei unseren Kunden. Von Wareneingang bis zur Verpackung folgen alle Schritte dem FIFO-Verfahren. Lange Lagerzeiten und etwaige Wertminderung des Produkts werden so vermieden und unsere Kunden bekommen immer aktuelle, hochqualitative Ware.

Das Herzstück unseres Logistikzentrums ist unser wegweisendes Lagersystem. Es sorgt dafür, dass unsere Produkte, einzeln oder in Kits, noch schneller und fehlerfrei ankommen. Maßgeschneidert und weitestgehend automatisiert ermöglicht es die taggleiche Auslieferung aller Bestellungen. Kleine, schnelle Roboter bereiten die Behälter mit den Waren vor, die dann von unseren Mitarbeitern nur noch verpackt und etikettiert werden. Bis 17:00 Uhr gehen so am gleichen Tag alle georderten Produkte in die Auslieferung. Damit garantiert Ludwig Meister einen schnellen, effizienten und fehlerlosen Warenstrom mit maximaler Redundanz, Skalierbarkeit und Volumennutzung. Das ist Logistik für Gewinner!

 

Um jederzeit auf neue Anforderungen reagieren zu können, ist das innovative Lagersystem zukunftsorientiert ausgerichtet und kann sich in verschiedenen Ausbaustufen problemlos weiterentwickeln. Die Kapazität des Systems liegt heute bei 26 Robotern mit 6.500 Picks am Tag. Bei Bedarf wird das System auf 150.000 Lagerplätze in 55.000 Behältern ausgebaut. 55 Roboter erzielen dann über 13.750 Picks am Tag.

97 % unserer Ware lagert jetzt im AutoStore

 

Das bringt einige Vorteile:

  • Mehr Effizienz bei der Wareneingangsprüfung
  • Vereinfachte Einlagerung - effiziente Arbeitsvorbereitung
  • Striktes FIFO (First In - First Out) vom Wareneingang bis zur Verpackung
  • Schnelle Auftragsabwicklung
  • Deutliche Verkürzung der Durchlaufzeiten
  • Innovatives Lagersystem
  • Optimierte Arbeitsprozesse durch Kit-Bündelung und Stücklisten
  • Individuelle Verpackung im Kunden-Design

26 Roboter

ausbaubar bis 55 Roboter

40.200 Behälter

ausbaubar bis 55.000 Behälter

78.000 Lagerplätze

ausbaubar bis 150.000 Lagerplätzen

6.500 Picks pro Tag

ausbaubar bis 13.750 Picks pro Tag

99% taggleiche Auslieferung

bis 17:00 Uhr

Ca. 150 t Ware

Das Kontrollcenter LMAS Control

 

Die komplette Anbindung des automatischen Blocklagers sowie den Lagerleitstand hat Ludwig Meister intern programmiert.

Video

 

Mehr über unser innovatives Logistikzentrum sehen Sie in unserem Film "Logistik für Gewinner"

 

AutoStore Reinigungsstation

AutoStore Reinigungsstation

Für eine höhere Roboterverfügbarkeit und Kommissionierleistung

Positionsüberwachung der Roboter

Für die reibungslose Funktion und den sicheren Betrieb des AutoStore Lagersystems ist die genaue Positionierung der Roboter auf dem AutoStore-Raster essentiell.

Die Roboter sind deswegen mit Drehgebern in den Motoren ausgestattet, die deren Position berechnen. Tracksensoren auf der Unterseite der Roboter kontrollieren und korrigieren die Position beim Überfahren optischer Markierungen.

Damit wird verhindert, dass Roboter entgleisen oder kollidieren. Verschmutzte Sensoren können die Position nicht mehr kontrollieren und die Systemsteuerung stoppt die Anlage. Der betroffene Roboter muss aus der Anlage „geborgen“ und die Sensoren manuell gereinigt werden.

Die AutoStore Reinigungsstation

Die vollintegrierte Reinigungsanlage von Ludwig Meister befreit die Sensoren im laufenden Betrieb von Staub und Verunreinigungen und verhindert somit diese Ausfallursache.

Die Reinigungsstationen werden an hochfrequenten Standorten, beispielsweise an den Arbeitsstationen zur Ein- und Auslagerung, angebracht. Eine Lichtschranke registriert die Überfahrt der Roboter und aktiviert die Abblasdüsen. Dabei reichen für die Reinigung nur wenige Sekunden, so dass der laufende Betrieb nicht unterbrochen wird und keine Eingriffe in die Steuerung nötig sind.

Die Roboter können dadurch länger unterbrechungsfrei arbeiten und die Gesamtverfügbarkeit der Anlage steigt.

René Fellmann - CEO der Competec Logistik AG

 

"Bei unserem AutoStore mit 94 Robotern hatten wir immer wieder Stillstände wegen verschmutzten Tracksensoren. Seit wir die Reinigungsstationen von Ludwig Meister eingebaut haben, ist dieser Fehler nicht mehr aufgetreten.“

VORTEILE

  • Eine Verschmutzung der Roboter-Sensorik wird effektiv verhindert

 

  • Stillstandszeiten werden deutlich reduziert

 

  • Veringerter Instandhaltungsaufwand der Anlage

 

  • Vollautomatische Reinigung während des Betriebs

 

  • Umweltfreundliche Reinigungsmethode 
    durch Druckluft