Wirklich wissen, wie es um Ihren Lagerbestand steht

Für mehr Überblick im Lager.
Für mehr Qualität im Bestand.
Für eine optimierte Lagerhaltung.

 

Einfach sinnvoll:
Eine aktuelle Lagerbestandsbewertung

Warum lagern Sie Artikel? Sie wollen stets das passende Ersatzteil parat haben, wenn Sie es brauchen, um beispielsweise Ausfallzeiten möglichst kurz zu halten. Oft wird eine großzügige Lagerhaltung in Kauf genommen, weil der Bedarf an Ersatzteilen schwankt. Über die Jahre sammeln sich so Altbestände. Die Folge: Qualität und Wert des Lagerbestandes nehmen stetig ab. Kurz: Produkte in einem Lager, die nicht mehr oder nur teilweise verwendet werden können, kosten Sie Geld und gefährden Ihre Anlagenverfügbarkeit. Umso wichtiger ist es, zu wissen, wie es um Ihren Lagerbestand steht.

 

Für einen Lagerbestand mit Zukunft

Die Lagerbestandsbewertung gibt Ihnen Auskunft über die aktuelle Qualität Ihrer Bestände. Sie deckt Stärken und Schwächen in Ihrer Bestandsführung und/oder der Bestellsystematik auf.

Auf der Basis einer Lagerbestandsbewertung kann zudem eine Bereinigung Ihres Lagers erfolgen. Das Ziel: Alle gelagerten Artikel sind danach technisch einwandfrei und einsetzbar. Und für die Zukunft lassen sich darauf aufbauend verbesserte Bevorratungsstrategien entwickeln.

 

 

Erfassen. Betrachten. Bewerten.

Zunächst erfassen wir im Rahmen einer Inventur Ihren kompletten Lagerbestand. Dabei greifen wir auch auf unsere Stammdatenbank zurück, in der rund über 1 Mio. Produkte gespeichert sind. Damit lassen sich einemGroßteil der Artikel eindeutige Bezeichnungen zuordnen. Gleichzeitig bringen wir so Ihre Stammdaten auf den neuesten Stand.

Anschließend werden die zu untersuchenden, in Ihrem Lager liegenden Produkte nach ihrer Verwendbarkeit analysiert. Jedes Teil wird einer genauen Sichtprüfung unterzogen – im Hinblick auf Alter und Tauglichkeit.

Als Ergebnis erhalten Sie ein Gutachten, das Ihren kompletten Lagerbestand exakt bewertet – aufgeschlüsselt nach Produktarten, Fabrikaten, der Altersstruktur und Zustand.

Lagerbestandsbewertung mit System

Bei der Bewertung von Lagerbeständen gehen wir nach diesem System vor:

1. Den Zustand der Artikel beurteilen

Für die Zustandsbeurteilung werden folgende Kategorien gebildet und tabellarisch dokumentiert:

  • Uneingeschränkt verwendbar: Artikel werden im Lagerort belassen
  • Eingeschränkt verwendbar: Artikel werden im Lagerort belassen
  • Neu konservieren: Artikel werden gekennzeichnet und bei Bedarf aufbereitet
  • Schrott: Artikel werden gekennzeichnet und ausgesondert

Grundlegend ist dabei zu berücksichtigen, dass schon die Kosten nur für das Wechseln eines Ersatzteiles – zusätzliche Kosten für Folgeschäden und Stillstände nicht berücksichtigt – in der Regel höher sind, als der Wert des Artikels. Deshalb sollten Sie nur Artikel einbauen, die voll funktionsfähig sind.

2. Die Artikel entsprechend ihrem Alter strukturieren

Wichtig ist, das Herstellungsjahr je Produkt zu bestimmen. Oft sind die Angaben zum Produktionszeitpunkt auf der Verpackung angegeben. Manchmal findet man den Hinweis auch direkt auf dem Artikel. Wenn kein Alter erkennbar ist, wird dies in der Dokumentation vermerkt. So lässt sich der Zustand des Lagerbestandes zeitlich genau bestimmen.

 

3. Den Wert des Bestandes beurteilen

Bei der Bewertung der Artikel orientieren wir uns – soweit verfügbar – an den Listenpreisen der Hersteller. Dort, wo sich Bezeichnungen altersbedingt von den aktuellen unterscheiden, lassen sich die Preise nicht ohne Weiteres aus unserer Datenbank übernehmen. In diesem Fall werden Richtpreise kalkuliert und herangezogen. Diese Preise werden zusätzlich in der Dokumentation als Richtpreise gekennzeichnet.

4. Bestände abwerten

Es kann für Sie aus steuerlicher Sicht durchaus Sinn machen, Produkte mit niedrigeren Teilwerten anzusetzen. Dabei wären beispielsweise folgende Abwertungssätze denkbar:

 

Zustand

Abwertung um

zur Verschrottung vorgesehen

99,99 %

Eingeschränkte Verwendbarkeit

50 %

Neukonservierung

35 %

Uneingeschränkte Verwendbarkeit, aber älter als 4 Jahre

15 %

5. Lagerbereinigung (falls gewünscht)

Gerne bereinigen wir auch Ihr Lager. Dabei entsorgen wir unbrauchbare Artikel für Sie und rekonditionieren die Artikel, die noch eingeschränkt verwendbar sind.

 

Das brauchen wir für eine erfolgreiche Lagerbestandsbewertung

  • Inventarliste mit Lagerkennzahlen
  • Definition der zu begutachtenden Artikel (sinnvoll für hochwertige Produkte)
  • Definition der Zustandskategorien
  • Klärung der Voraussetzungen zur Verschrottung
  • Gegebenenfalls Bereitstellung von Lagertransportmitteln des Kunden

Beispiel: Lagerbestandsbewertung nach Alter

 

Beispielhafte Betrachtung einer Lagerbestandsbewertung nach Verwendbarkeit: