Hydraulikdichtungen

Hydraulikdichtungen

Hydraulikdichtungen finden ihren Einsatzort überwiegend in Hydraulikzylindern mit translatorischen Hubbewegungen. Zwei Ausführungen werden dabei unterschieden, der einfachwirkende Zylinder mit einer aktiven Bewegungsrichtung und der zweifachwirkende Zylinder mit zwei aktiven Bewegungsrichtungen. Hydraulikdichtungen verhindern, beziehungsweise beschränken den Austritt von Hydraulikflüssigkeiten in die Umwelt. Das gängige Produktprogramm der Hydraulikdichtungen umfasst die Stangendichtungen, Kolbendichtungen, Abstreifer und Führungselemente.

mehr technische Informationen
Hersteller/Marke
  • (60)
  • (580)
Breite mm
Innendurchmesser d mm
Typ
  • (249)
  • (291)
  • (305)
Außendurchmesser D mm
Stärke s mm
Weitere Filter zeigen
Hydraulikdichtungen (1-25 von 32 Produkten mit 640 Varianten)
Auswahl
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AM43
Der AM 43 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Am Außendurchmesser ist ein Metallwinkelring an den Elastomerkörper anvulkanisiert. Hinweis: Der Metallwinkelring sichert den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers im Einbauraum durch eine Presspassungszugabe. Die Form des Metallkörpers gibt nur eine geringe Angriffsfläche für korrodierende Medien. Montagehinweis: Abstreifer der Bauform AM 43 können in einen axial zugänglichen Einbauraum montiert werden. Der Vorzug liegt in der einfacheren konstruktiven Gestaltung des Einbauraumes und einer bequemen Montage, besonders bei kleineren Durchmessern. Bitte beachten Sie, dass die Einbauräume mit einer leichten Einführfase versehen werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AE42
Der AE 42 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Hinweis: Abstreifer aus TPU sind besonders geeignet für Einsätze in der Mobilhydraulik, bei denen starke Verschmutzungen auftreten. Durch die gute Verschleißfestigkeit des Polyurethans erreicht der AE 42 besonders hohe Standzeiten. Die Standardabmessungen des AE 42 haben Stege am Innendurchmesser, die den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers unterstützen. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Kolbendichtung Bauart KK03
Die Kompaktdichtung KK 03 ist eine doppeltwirkende Dichtung, kombiniert mit Stütz- und Führungselementen. Die KK 03 gewährleistet eine gute Dichtfunktion auch im Niederdruckbereich. Bedingt durch die integrierten Führungselemente kann der Kolben materialsparend kurz konstruiert werden. Hinweis: Die Dichtung KK 03 wird auf Grund ihres universellen Einsatzes (z. B. Ladebordwände), ihrer einfachen Montage und der Möglichkeit, die Kolben sehr preiseffizient herzustellen, häufig eingesetzt. Für spezielle Anwendungen kann die Dichtung auch in anderen Werkstoffvarianten (FKM) geliefert werden. Montagehinweis: Die KK 03 kann problemlos auf einteilige Kolben montiert werden, d.h. in geschlossene Einbauräume eingebaut werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Nutring Bauart SNI 30
Der Nutring SNI 30 ist eine einfachwirkende Kolbenstangendichtung mit einer asymmetrischen Bauform. Durch die Synergie aus Geometrie und Werkstoff eignet sich dieses Profil hervorragend bei extremen Belastungen. Dichtungen aus TPU sind sehr robust und eignen sich besonders für den Einsatz in der Mobilhydraulik und speziell im Bereich der Erdbewegungsmaschinen. Montagehinweis: Nutringe können sowohl in axial zugängliche Einbauräume oder eingestochene Nuten eingebaut werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Schnappmontage in gestochene Nuten ein Mindest-Innendurchmesser in Abhängigkeit zur jeweiligen Profilbreite notwendig ist. Eine Schnappmontage ist nur mittels Montagewerkzeugen möglich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Doppelabstreifer Bauart AD51
Der AD 51 ist ein doppeltwirkender Abstreifer. Die Doppelfunktion besteht darin, dass sowohl Verunreinigungen auf der Kolbenstange abgestreift werden, als auch der Restölfilm von der zweiten Lippe aufgehalten wird. Das Restöl kann durch eine Leckagebohrung in das System zurückgeführt werden. Hinweis: Doppelabstreifer aus NBR werden in der Hydraulik und Pneumatik eingesetzt. Sie eignen sich besonders für Kolbenstangen mit hoher Hubgeschwindigkeit. Durch die zusätzliche Durchmesserstufe am Außensitz gewährleistet der AD 51 eine bessere Dichtheit und bringt eine höhere Abstreifkraft auf die Kolbenstange. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AE47
Der AE 47 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Hinweis: Abstreifer aus TPU sind besonders geeignet für Einsätze in der Mobilhydraulik, bei denen starke Verschmutzungen auftreten. Durch die gute Verschleißfestigkeit des Polyurethans erreicht der AE 47 besonders hohe Standzeiten. Durch die zusätzliche Durchmesserstufe am Außensitz gewährleistet der AE 47 eine bessere Dichtheit und bringt eine höhere Abstreifkraft auf die Kolbenstange. Standardabmessungen des AE 47 haben Stege am Innendurchmesser, die den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers unterstützen. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
CFW Abstreifer Bauart ASOB
Der ASOB ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Hinweis: Abstreifer aus NBR werden in der Hydraulik und Pneumatik eingesetzt. Sie eignen sich besonders für Kolbenstangen mit hoher Hubgeschwindigkeit. Die Standardabmessungen des ASOB haben Stege am Innendurchmesser, die den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers unterstützen. Durch die zusätzliche Durchmesserstufe am Außensitz gewährleistet der ASOB eine bessere Dichtheit und bringt eine höhere Abstreifkraft auf die Kolbenstange. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AE40
Der AE 40 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Hinweis: Abstreifer aus NBR werden in der Hydraulik und Pneumatik eingesetzt. Sie eignen sich besonders für Kolbenstangen mit hoher Hubgeschwindigkeit. Die Standardabmessungen des AE 40 haben Stege am Innendurchmesser, die den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers unterstützen. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Nutring Bauart SN 36
Der Nutring SN 36 ist in einer kompakten Bauweise ausgeführt, die eine gute Funktion im Niedrigdruckbereich und besonders hohe Standzeiten gewährleistet. Die Kompaktdichtung SN 36 hat ein symmetrisches Profil, das den Einsatz als Kolben- und Kolbenstangendichtung ermöglicht. Dichtungen aus TPU sind sehr robust und eignen sich besonders für den Einsatz in der Mobilhydraulik, speziell im Bereich der Erdbewegungsmaschinen. Hinweis: Die Dichtung SN 36 ist u.a. für Einbauräume nach DIN ISO 5597 ausgelegt. Sie wird vorwiegend in Flurförderzeugen, Land- und Spritzgießmaschinen, sowie in Zylindern für LKW-Ladekräne, Ladebordwänden und Lenkzylindern eingesetzt. Für extreme Anwendungen kann dieses Dichtungsprofil auch mit einer zweiten Dichtlippe oder integriertem Stützring geliefert werden. Montagehinweis: Nutringe können sowohl in axial zugängliche Einbauräume oder eingestochene Nuten eingebaut werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Schnappmontage in gestochene Nuten ein Mindest-Innendurchmesser in Abhängigkeit zur jeweiligen Profilbreite notwendig ist. Eine Schnappmontage ist nur mittels Montagewerkzeugen möglich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Kolbendichtung Bauart KPOR30
Die Dichtung KPOR besteht jeweils aus einem PTFE-Dichtelement, das durch einen O-Ring vorgespannt wird. Daraus resultieren eine außerordentlich gute Dichtfunktion bei starken Belastungen und eine gute statische Dichtheit. Während das Profil KPOR 30 beidseitig wirkt, wird die KPOR 31 bei einseitig druckbelasteten Kolben eingesetzt. Hinweis: Standardmäßig werden diese Bauformen in der Kombination PTFE Bronze/NBR 70 geliefert. Je nach Einsatzgebiet sind auch andere Werkstoffe, wie PTFE-Glas, PTFE-Graphit, PTFE-Kohle für das Dichtelement und EPDM, FKM, VMQ usw. für das Vorspannelement lieferbar. Eine ausreichende Führung des Kolbens durch entsprechende Führungselemente ist erforderlich. Montagehinweis: Bei kleinen Durchmessern erfordert der Einbau einen axial zugänglichen Einbauraum. Bei größeren Kolben können die Dichtungen in einen geschlossenen Einbauraum montiert werden. Eine anschließende Kalibrierung ist erforderlich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Nutring Bauart SN 25
Der Nutring SN 25 hat ein symmetrisches Profil, das den Einsatz als Kolben- und Kolbenstangendichtung ermöglicht. Dichtungen aus TPU sind sehr robust und eignen sich besonders für den Einsatz in der Mobilhydraulik und speziell im Bereich der Erdbewegungsmaschinen. Montagehinweis: Nutringe können sowohl in axial zugängliche Einbauräume oder eingestochene Nuten eingebaut werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Schnappmontage in gestochene Nuten ein Mindest-Innendurchmesser in Abhängigkeit zur jeweiligen Profilbreite notwendig ist. Eine Schnappmontage ist nur mittels Montagewerkzeugen möglich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AE41
Der AE 41 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Hinweis: Abstreifer aus NBR werden in der Hydraulik und Pneumatik eingesetzt. Sie eignen sich besonders für Kolbenstangen mit hoher Hubgeschwindigkeit. Die Standardabmessungen des AE 41 haben Stege am Innendurchmesser, die den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers unterstützen. Durch die zusätzliche Durchmesserstufe am Außensitz gewährleistet der AE 41 eine bessere Dichtheit und bringt eine höhere Abstreifkraft auf die Kolbenstange. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Kolbenstangendichtung Bauart SPOR31
Die Dichtung SPOR besteht jeweils aus einem PTFE-Dichtelement, das durch einen O-Ring vorgespannt wird. Daraus resultieren eine außerordentlich gute Dichtfunktion bei hohen Belastungen und eine gute statische Dichtheit. Das Profil SPOR 31 kann nur einseitig mit Druck beaufschlagt werden. Häufig werden die Dichtungen SPOR 30 und 31 in Kombination hintereinander oder in Kombination mit anderen Dichtelementen als Primär- oder Sekundärdichtung eingesetzt, um eine absolute Dichtheit zu gewährleisten. Hinweis: Standardmäßig wird diese Bauform in der Kombination PTFE-Bronze/NBR 70 geliefert. Je nach Einsatzgebiet sind auch andere Werkstoffe, wie PTFE-Glas, PTFE-Graphit, PTFE-Kohle für das Dichtelement und EPDM, FKM, VMQ usw. für das Vorspannelement lieferbar. Eine ausreichende Führung der Kolbenstangen durch entsprechende Führungselemente ist erforderlich. Montage: Bei kleinen Durchmessern erfordert der Einbau einen axial zugänglichen Einbauraum. Bei größeren Durchmessern kann ein geschlossener Einbauraum vorgesehen werden. Eine anschließende Kalibrierung ist erforderlich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Dachmanschettensatz
Der Dachmanschettensatz SDS 01 3/2 ist ein Dichtsystem mit 3 Gewebe- und 2 Elastomerdichtringen. Diese Kombination gewährleistet eine minimale Leckage. Die Dachmanschetten werden auf Grund ihrer geometrischen Beschaffenheit immer zwischen einem Stützring und einem Druckring gekammert. Dachmanschettensätze werden in extremen Anwendungsgebieten eingesetzt. Hinweis: In der Praxis hat sich die Kombination 3/2 bewährt. Beachten Sie bitte, dass die Elastomerdichtringe immer zwischen Gewebedichtringen gekammert sein müssen. Je nach der zur Verfügung stehenden Einbaulänge können auch andere Kombinationen eingesetzt werden (individueller Satz). Bei Sonderanwendungen kommen auch Dachmanschetten aus FKM zum Einsatz. Montagehinweis: Dachmanschettensätze werden immer in axial zugängliche Einbauräume eingesetzt. Dabei werden die Ringe einzeln eingebracht. Der Dachringsatz darf nicht gestaucht werden, d.h. das L-Maß und das H-Maß sollen immer gleich sein. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AM44
Der AM 44 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Am Außendurchmesser ist ein Metallwinkelring an den TPU-Körper anvulkanisiert. Hinweis: Der Metallwinkelring sichert den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers im Einbauraum durch eine Presspassungszugabe. Abstreifer aus TPU sind besonders geeignet für Einsätze in der Mobilhydraulik, bei denen starke Verschmutzungen auftreten. Durch die gute Verschleißfestigkeit des Polyurethans erreicht der AM 44 besonders hohe Standzeiten. Montagehinweis: Abstreifer der Bauform AM 44 können in einen axial zugänglichen Einbauraum montiert werden. Der Vorzug liegt in der einfacheren konstruktiven Gestaltung des Einbauraumes und einer bequemen Montage, besonders bei kleineren Durchmessern. Bitte beachten Sie, dass die Einbauräume mit einer leichten Einführfase versehen werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
CFW Abstreifer Bauart AS
Der AS ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Am Außendurchmesser ist ein Metallwinkelring an den Elastomerkörper anvulkanisiert. Hinweis: Der Metallwinkelring sichert den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers im Einbauraum durch eine Presspassungszugabe. Die Form des Metallkörpers gibt nur eine geringe Angriffsfläche für korrodierende Medien. Montagehinweis: Abstreifer der Bauform AS können in einen axial zugänglichen Einbauraum montiert werden. Der Vorzug liegt in der einfacheren konstruktiven Gestaltung des Einbauraumes und einer bequemen Montage, besonders bei kleineren Durchmessern. Bitte beachten Sie, dass die Einbauräume mit einer leichten Einführfase versehen werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
CFW Abstreifer Bauart PU5
Einfachwirkender Polyurethan-Abstreifer mit zusätzlicher, statischer Dichtlippe und Stützsegmenten. Hohe Schutzwirkung und breiter Einsatzbereich.
DICHTOMATIK Nutring Bauart SNI 39
Der Nutring SNI 39 ist eine einfachwirkende Kolbenstangendichtung mit einer asymmetrischen Bauform. Eine zweite Dichtkante unterstützt die Dichtfunktion des Nutringes SNI 39. Durch die Synergie aus Geometrie und Werkstoff eignet sich dieses Profil hervorragend bei extremen Belastungen. Dichtungen aus TPU sind sehr robust und eignen sich besonders für den Einsatz in der Mobilhydraulik und speziell im Bereich der Erdbewegungsmaschinen. Montagehinweis: Nutringe können sowohl in axial zugängliche Einbauräume oder eingestochene Nuten eingebaut werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Schnappmontage in gestochene Nuten ein Mindest-Innendurchmesser in Abhängigkeit zur jeweiligen Profilbreite notwendig ist. Eine Schnappmontage ist nur mittels Montagewerkzeugen möglich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
CFW Abstreifer Bauart AUAS
Der AUAS ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Am Außendurchmesser ist ein Metallwinkelring an den TPU-Körper anvulkanisiert. Hinweis: Der Metallwinkelring sichert den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers im Einbauraum durch eine Presspassungszugabe. Abstreifer aus TPU sind besonders geeignet für Einsätze in der Mobilhydraulik, bei denen starke Verschmutzungen auftreten. Durch die gute Verschleißfestigkeit des Polyurethans erreicht der AUAS besonders hohe Standzeiten. Montagehinweis: Abstreifer der Bauform AUAS können in einen axial zugänglichen Einbauraum montiert werden. Der Vorzug liegt in der einfacheren konstruktiven Gestaltung des Einbauraumes und einer bequemen Montage, besonders bei kleineren Durchmessern. Bitte beachten Sie, dass die Einbauräume mit einer leichten Einführfase versehen werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
Preis inkl. MwSt.:
Art-Nr.: 291AUASOB 25X33X4,8/7
CFW Abstreifer Bauart AUASOB
CFW Abstreifer AUASOB mit scharfer Dichtkante, PU 94 Shore A
Typ: Abstreifer // Außendurchmesser D: 33 mm // Höhe: 7 mm // Werkstoff: TPU // Bauart: AUASOB // Shorehärte: 94 // Ausführung: Metallgehäuse, scharfe Dichtkante // Temperaturbereich von/bis: -30 bis +110 °C // Höhe H1: 4,8 mm // Funktionsweise: einfachwirkend
...
DICHTOMATIK Abstreifer Bauart AM45
Der AM 45 ist ein einfachwirkender Abstreifer. Durch die Anpressung an die Kolbenstange werden Verunreinigungen während der Einfahrbewegung abgestreift. Der AM 45 wird durch einen Metallversteifungsring verstärkt, der in den Elastomerkörper einvulkanisiert ist. Hinweis: Der Metallversteifungsring sichert den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers im Einbauraum. Die vollständige Ummantelung des Versteifungsrings verbindet den Vorzug des korrekten Festsitzes mit einer höheren Dichtwirkung am Außendurchmesser. Außerdem sind Abstreifer AM 45 resistent gegen Korrosionseinflüsse. Montagehinweis: Abstreifer der Bauform AM 45 können in einen axial zugänglichen Einbauraum montiert werden. Der Vorzug liegt in der einfacheren konstruktiven Gestaltung des Einbauraumes und einer bequemen Montage, besonders bei kleineren Durchmessern. Bitte beachten Sie, dass die Einbauräume mit einer leichten Einführfase versehen werden. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Nutring Bauart SN 21
Der Nutring SN 21 hat ein symmetrisches Profil, das den Einsatz als Kolben- und Kolbenstangendichtung ermöglicht. Nutringe aus NBR werden vorrangig bei niedrigeren Drücken eingesetzt, da die Dichtlippen mit einer radialen Vorspannung versehen sind, die durch auftretenden Systemdruck verstärkt wird. Neben einem Einsatz in der Hydraulik können diese NBR-Profile auch für pneumatische Anwendungen eingesetzt werden. Für spezielle Anwendungen können auch andere Werkstoffe geliefert werden. Montagehinweis: Nutringe können sowohl in axial zugängliche Einbauräume oder eingestochene Nuten eingebaut werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Schnappmontage in gestochene Nuten ein Mindest-Innendurchmesser in Abhängigkeit zur jeweiligen Profilbreite notwendig ist. Eine Schnappmontage ist nur mittels Montagewerkzeugen möglich. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
DICHTOMATIK Doppelabstreifer Bauart AD48
Der AD 48 ist ein doppeltwirkender Abstreifer. Die Doppelfunktion besteht darin, dass sowohl Verunreinigungen auf der Kolbenstange abgestreift werden, als auch der Restölfilm von der zweiten Lippe aufgehalten wird. Das Restöl kann durch eine Leckagebohrung in das System zurückgeführt werden. Hinweis: Abstreifer aus TPU sind besonders geeignet für Anwendungen in der Mobilhydraulik, bei denen starke Verschmutzungen auftreten. Durch die gute Verschleißfestigkeit des Polyurethans erreicht der AD 48 besonders hohe Standzeiten. Montagehinweis: Der Abstreifer wird in eine axial halbgeschlossene Nut eingebaut. Medien: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 - 3, Schmieröle, Schmierfette auf Mineralölbasis, schwerentflammbare Hydraulikflüssigkeiten HFA, HFB, HFC nach VDMA 24317
CFW Abstreifer Bauart P6
Einfachwirkender Elastomer-Abstreifer mit Stützsegmenten. Vorzugsweise für große Durchmesser und ein breites Temperaturspektrum geeignet.
CFW Abstreifer Bauart PU6
Einfachwirkender Polyurethan-Abstreifer mit Stützsegmenten. Zusätzliche statische Dichtkante für hohe Schutzwirkung.

mehr Produkte

Stangendichtungen

Stangendichtungen werden zur Abdichtung von Kolbenstangen bei Hydraulikzylindern verwendet. Sie verhindern das Austreten von Hydraulikflüssigkeit aus dem Zylinderraum an der Stelle, wo die Kolbenstange in den Zylinder einfährt bzw. aus dem Zylinder ausfährt.

Als Stangendichtung werden hauptsächlich Nutringe mit verkürzter innerer Dichtlippe verwendet. Die innere Dichtlippe dichtet dynamisch durch Kontakt an der beweglichen Kolbenstange ab.

Über einen Festsitz des Nutringes am Außendurchmesser dichtet die äußere Dichtlippe statisch gegen den Zylinderkopf. Aufgrund ihrer Geometrie können Nutringe nur von einer Seite druckbelastet werden. Sie werden daher als einfach wirkende Dichtungen bezeichnet. Zudem erfüllen Nutringe ihre volle Dichtwirkung nur bei Druckbeaufschlagung, da die Hydraulikflüssigkeit die Dichtlippen gegen die Dichtflächen presst.

Ist eine dauernde Dichtwirkung ohne Systemdruck nötig, müssen Kompaktdichtungen verwendet werden. Kompaktdichtungen bestehen aus einem Dichtelement – meist einer PTFE-Dichtung wegen ihrer guten Selbstschmiereigenschaft – und einem zusätzlich eingebauten O-Ring, der das Dichtelement vorspannt und so einen ständigen Anpressdruck gewährleistet.

Kolbendichtungen

Kolbendichtungen dichten die zwei vom Kolben getrennten Zylinderkammern voneinander ab. Man unterscheidet Kolbendichtungen grundsätzlich zwischen einfach und doppelt wirkenden Dichtungselementen.

Als einfach wirkende Kolbendichtungen können Nutringe verwendet werden. Da hierbei die äußere Dichtlippe für die dynamische Abdichtung verantwortlich ist, ist bei diesen Nutringen die äußere Dichtlippe verkürzt.

Auch bei Kolbendichtungen gibt es vorgespannte Kompaktdichtungen. Diese Kompaktdichtungen gibt es sowohl in einfach wie auch in doppelt wirkender Ausführung. Unter doppelt wirkenden Dichtungen versteht man solche Dichtelemente, welche Drücke von zwei Seiten aufnehmen können. Ihr Einsatz ist dann notwendig, wenn wie bei Differenzialzylindern in beide Zylinderkammern ein Zuführen des Druckmediums möglich ist und nur eine Dichtung verwendet wird. Diese Dichtwirkung von beiden Seiten kann auch durch den Einsatz von zwei einfach wirkenden Dichtungen erzielt werden. Dafür muss eine zusätzliche Einbau-Nut im Kolben angebracht werden.

Symmetrische Nutringe

Während Nutringe mit verkürzter innerer Dichtlippe ausschließlich als Stangendichtung und Nutringe mit verkürzter äußerer Dichtlippe ausschließlich als Kolbendichtungen eingesetzt werden können, sind symmetrische Nutringe für beide Einsätze möglich.

Ihre Dichtwirkung liegt allerdings unter der Dichtwirkung der reinen Stangen- oder Kolbendichtungen.

Abstreifer

Abstreifer werden in Hydraulikzylinder eingebaut, um unter anderem Schmutz, Fremdpartikel, Späne und Feuchtigkeit von der in das System hinein fahrenden Kolbenstange abzustreifen. Damit wird eine Verschmutzung und Schädigung des Hydraulikmediums vermieden. Je nach Anwendung und Dichtsystem werden einfach oder zweifach wirkende Abstreifer verwendet. Einfach wirkende sollen eine Verunreinigung von außen fernhalten, während zweifach wirkende Abstreifer die zusätzliche Aufgabe haben, das Dichtsystem zu optimieren und den vorhandenen Restfilm abzustreifen.

Führungen

Führungselemente haben die Aufgabe, den Kolben und die Kolbenstange zu führen, auftretende Querkräfte zu übernehmen und eine metallische Berührung zwischen den gleitenden Bauteilen zu verhindern.

Aufgrund der unterschiedlichen und spezifischen Anforderungen an die jeweiligen Führungselemente gibt es eine Vielzahl verschiedener Materialien und Ausführungen von Führungselementen.

Anstelle der verwendeten metallischen Führungen kommen immer mehr nichtmetallische Führungselemente zum Einsatz, da sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber den herkömmlichen metallischen Führungselementen bieten. So tragen nichtmetallische Führungselemente zur höheren Funktionssicherheit, zu längeren Standzeiten und zur Kostenoptimierung bei.

Dichtsysteme

Bei schweren Betriebsbedingungen erfüllen Einzeldichtungen oft nicht alle Anforderungen oder die Standzeiten sind wegen der hohen Belastungen zu gering. In diesen Fällen gleichzeitig auftretender extremer Betriebsbedingungen werden ganze Dichtsysteme eingesetzt. Dichtsysteme bestehen grundsätzlich aus einer Primär- und einer Sekundärdichtung sowie einem Abstreifer und einem oder mehreren Führungselementen.