#bleibtgesund + + + + + Bei uns geht es weiter, mehr dazu hier + + + + +

Gewindebohrer, -former, -fräser

Gewindebohrer, -former, -fräser

Gewinde können mit spanenden aber auch spanlosen Bearbeitungsmethoden erstellt werden. Dabei wird die Spanlose Fertigung, vor allem in der Massenfertigung, bevorzugt, da sie einige Vorteile gegenüber der spanenden Bearbeitung vorweist. So ist die Gewindeoberfläche deutlich besser und die Festigkeit des Gewindes höher.

Eine spanende Erstellung von Gewinden wird meist angewendet, wenn das zu Werkstück auch anderweitig spanend bearbeitet wird. Die Bearbeitungsschritte können so zusammengefasst werden, wodurch weitere Rüstarbeiten vermieden werden können.

In unserer Kategorie der Gewindebohrer, -former, -fräser finden Sie hochwertige und vielseitige Gewindeformer, Gewindefräser, Handgewindebohrer, Maschinengewindebohrer sowie Zubehör.

mehr technische Informationen

Kategorien

Gewindebohren

Das Gewindebohren ist ein effizientes Verfahren zur schnellen Herstellung von Innengewinden. Besonders kleinere Gewinde können durch Gewindebohren sehr wirtschaftlich hergestellt werden. In mit Kerndurchmesser vorgebohrte Löcher wird mit dem Gewindebohrer das Gewinde eingeschnitten. Gewindebohrer gibt es für die gebräuchlichsten Gewindeprofile und optimiert für verschiedenste Materialien und Anwendungen. Die Präzisionswerkzeuge sind in vielen Bauarten, Größen und Ausführungen erhältlich. Zu unterschieden sind im Wesentlichen Einschnittgewindebohrer und Gewindebohrersätze. Zudem kann zwischen Handgewindebohrern und Maschinengewindebohrern unterschieden werden. Auszuwählen sind sie in Abhängigkeit des Werkstoffs sowie der jeweiligen Bearbeitungsaufgabe.

 

Die Arbeit des Gewindebohrens unterliegt der Norm DIN 8580 und stellt ein zerspanendes Bohrverfahren dar, das zur Hauptgruppe des Trennens gehört. In Abhängigkeit der Größe sind Gewindebohrer mit zwei Schneiden oder mehr ausgestattet. Die Schneiden sind mit Zähnen bestückt, wobei bei der Zerspanung durch jedem Zahn ein Span abgetragen wird, da die Zähne eine verschieden starke Abflachung aufweisen.

  • Eine einfache und bekannte Methode der Gewindefertigung
  • Produktive und wirtschaftliche Methode zur Gewindeherstellung, insbesondere bei kleineren Gewindegrößen
  • Deckt die gängigsten Gewindeprofile ab
  • Geeignet für alle Arten von Werkzeugmaschinen bei rotierenden und nicht-rotierenden Bauteilen.
  • Gute Spankontrolle dank einer breiten werkstoffspezifischen Produktpalette
  • Einfache Herstellung eines Gewindes in tiefen Bohrungen

Gewindeformen

Gewindeformer sind ähnlich den Gewindebohrern und werden in Werkzeugmaschinen eingesetzt. Ihr am Umfang angebrachtes Gewinde ist, im Unterschied zu Gewindebohrern, aber nicht durch Schneidkanten unterbrochen. Sie erzeugen daher das Gewinde im Werkstück nicht durch Materialabtrag, sondern durch Verformen. Das Werkzeug drückt das Gewindeprofil in das Werkstück ein und verdrängt den Werkstoff vom Gewindegrund in die Gewindespitzen.

Gewindefräsen

Als Alternative zu den Verfahren des Gewindebohrens und Gewindeformens bietet das Gewindefräsen eine Reihe von Vorteilen. Zum einen lassen sich durch das Gewindefräsen mit nur einem Werkzeug Rechts- und Linksgewinde herstellen. Zum anderen werden nur sehr wenige Späne erzeugt. Zudem sind sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitig geringem Schnittdruck möglich, womit sich das Gewindefräsen auch für dünnwandige Werkstücke eignet.