SKF einreihige Rillenkugellager mit Ringnut im Aussenring und ein- bzw. beidseitiger Abdeckung

Zu den Varianten

Rillenkugellager sind besonders vielseitig verwendbar. Sie sind einfach im Aufbau, selbsthaltend, für hohe bis sehr hohe Drehzahlen geeignet und unempfindlich in Betrieb und Wartung. Rillenkugellager sind die am meisten verwendeten Wälzlager.

Einreihige SKF Rillenkugellager haben tiefe Laufrillen, deren Schultern im Normalfall durch keine Einfüllnuten unterbrochen sind. Diese tiefen Laufrillen und die enge Schmiegung zwischen Laufrillen und Kugeln ermöglichen neben der Aufnahme von Radialbelastungen auch die Aufnahme von Axialbelastungen in beiden Richtungen.

Einreihige Rillenkugellager stehen auch als beidseitig offene Lager und als mit Deckscheiben abgedichtete Lager zur Verfügung.

Einreihige Rillenkugellager mit Ringnut im Außenring vereinfachen in vielen Fällen die Konstruktion, da sie mit Sprengring im Gehäuse axial festgelegt werden können (Bild 1). Dies verkürzt den erforderlichen axialen Bauraum und auch die Einbauzeit erheblich. Der jeweils passende Sprengring ist mit seiner Bezeichnung und seinen Abmessungen in der Produkttabelle angegeben. Er kann getrennt bzw. bereits auf dem Lager montiert geliefert werden.

Zu den Rillenkugellagern der Grundausführung gehören folgende Varianten:

  • einseitig mit Deckscheibe abgedichtete Lager mit Sprengring auf der gegenüberliegenden Seite, Ausführung ZNR
  • beidseitig mit Deckscheiben abgedichtete Lager mit Sprengring, Ausführung 2ZNR

Sie stehen auch in weiteren Varianten zur Verfügung:

  • offene Lager mit Ringnut im Außenring, Nachsetzzeichen N
  • offene Lager mit Sprengring, Nachsetzzeichen NR
Technische Daten
  • Hersteller/MarkeSKF
  • WerkstoffStahl
  • Anzahl der Reihen1
  • zöllig/metrischmetrisch
  • KäfigwerkstoffStahlblech
  • Zolltarifnummer84821090
  • BauartRillenkugellager
  • Bohrungsformzylindrisch
  • Ringnutja
Produktvarianten filtern
Produktvarianten (1-25 von 30)