intakt. der Blog von Ludwig Meister

Sie sind hier: Video Blog

Kategorien

Hydraulikrohrmontage mit klassischen Schneidring-Verschraubungen

Lesedauer: 2 Minuten

Schneidringverschraubungen

Bei der Schneidringverschraubung wird eine Überwurfmutter durch einen Schneidring auf dem Rohr gehalten. Der Stutzen des Verschraubungskörpers wird durch Anziehen der Überwurfmutter auf die Mantelfläche des Schneidrings aufgepresst, wodurch sich die scharfe Kante des Schneidrings in die Rohroberfläche einschneidet. Der dadurch entstehende Werkstoffaufwurf führt zu einer sehr guten statischen Abdichtung und bildet einen Halt für die Überwurfmutter.

Die Schneidringverschraubung ist sehr verbreitet, für ihre zuverlässige Funktion stellt sie aber hohe Anforderungen an die Verarbeitungsqualität. Wie sie richtig montiert wird zeigen wir in diesem Video.

PARKER Schneidringverschraubungen

EO-PSR Progressiver Stop-Ring Verschraubungen

Das weltweit am meisten verbreitete Hochdruck-Verschraubungssystem

Der EO-PSR Schneidring von PARKER hat zwei Schneiden. Ist der funktionell vorgesehene Einschnitt der beiden Schneiden erreicht, bewirkt eine Stoppkontur einen deutlich spürbaren Montageendpunkt. Ein maßgeblicher Beitrag zur Montagesicherheit, der die Übermontage der Verschraubung verhindert.
Durch Geometrie, Material und Wärmebehandlung wird eine elastische Vorspannung des Ringes erzielt. Durch diesen Feder-Effektwerden Biegeschwingungen und das Setzverhalten im Gewinde der Überwurfmuttern dauerhaft kompensiert. Ein Nachziehen der EO-PSR Verschraubung ist nicht erforderlich.

Weitere Eigenschaften des EO-PSR Schneidrings von PARKER finden Sie hier

 

Die PARKER EO-DPR-Edelstahlbaureihe

Für besonders anspruchsvolle Hydraulik- und Pneumatikanwendungen, die eine absolute Korrosionsbeständigkeit erfordern, bietet PARKER ein umfangreiches Edelstahlprogramm.
Aufgrund der Korrosions- und Säurebeständigkeit sind alle PARKER Edelstahlkomponenten geeignet für den Einsatz in harten Umgebungsbedingungen. 
Überwurfmuttern mit versilbertem Innengewinde ab Größe 12S/15L (kleinere Größen erhalten eine spezielle Wachsung) verhindern ein Kaltverschweißen des Edelstahlwerkstoffs im Gewinde.

Weitere Eigenschaften der PARKER EO-DPR-Edelstahlbaureihe von PARKER finden Sie hier

Blog abonnieren

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Folgen Sie uns auf Feedly
follow us in feedly
oder per E-Mail

Max und die SupplyChainHelden

Ihr Unternehmer Podcast. Interviews und Erkenntnisse von und mit Profis aus dem Bereich Supply Chain Management – ganz ohne Berater-Mission.

zum Podcast