intakt. der Blog von Ludwig Meister

Sie sind hier: Nachhaltigkeit

Kategorien

Parker Hannifin will bis 2040 klimaneutral sein.

Lesedauer: 3 Minuten
Parker Hannifin will bis 2040 klimaneutral sein.

Foto: Parker.com

 

In einer losen Reihe wollen wir Sie in unserem Blog auch über die Nachhaltigkeitsaktivitäten unserer Partner und Zulieferer informieren. Heute ein Bericht über Parker Hannifin, Partner von Ludwig Meister im Bereich Hydraulik, entnommen aus dem aktuellen VTH Newsletter TH Technischer Handel, Autor Bernhard Flacke.

 

Parker Hannifin Corporation, einer der weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie und Partner von Ludwig Meister in der Hydraulik verpflichtet sich, bis 2040 klimaneutrale Betriebsabläufe zu erreichen.

 

„Parker hat auf dem Weg zur Nachhaltigkeit große Fortschritte erzielt..."

Tom Williams, Chairman und Chief Executive Officer von Parker

 

Der US-Konzern hat außerdem eine Reihe von Emissionszielen aufgestellt, um fortlaufende Fortschritte bei der Minimierung der CO2-Bilanz des Unternehmens sicherzustellen:

  • Reduzieren der absoluten Emissionen direkt aus dem Betrieb des Unternehmens und der indirekten Emissionen aus zugekaufter Energie (Umfänge I und II) bis 2030 um 50 %.
  • Reduzieren der sonstigen indirekten absoluten Emissionen im Zusammenhang mit Materialbeschaffung, Logistik und Dienstleistungen (Umfang III) bis 2030 um 15 % und bis 2040 um 25 %.
  • Erreichen von CO2-neutralen Geschäftstätigkeiten (Umfänge I und II) bis 2040.

„Parker hat auf dem Weg zur Nachhaltigkeit große Fortschritte erzielt und wir sind uns bewusst, dass wir noch mehr tun müssen“, sagte Tom Williams, Chairman und Chief Executive Officer von Parker. „Unsere Technologien ermöglichen es unseren Kunden auf der ganzen Welt, sauberer und effizienter zu sein. Diese Verpflichtung zur Reduzierung unserer eigenen CO2-Emissionen ist ein weiterer wichtiger Schritt, den wir unternehmen, um eine nachhaltigere Zukunft für die kommenden Generationen zu schaffen.“

 

Technologien für eine nachhaltige Zukunft

 

Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 hebt auch Parkers vernetztes Portfolio an Antriebs- und Steuerungstechnologien hervor, „das eine breite Palette von hocheffizienten Produkten und Systemen umfasst, die Kunden dabei unterstützen, Ressourcenverbrauch und Treibhausgasemissionen zu reduzieren“, wie es in einer Unternehmensnachricht heißt. „Die technologischen Lösungen von Parker ermöglichen den Einsatz von saubereren und effizienteren Energie-, Elektrifizierungs-, Leichtbau- und anderen Innovationen mit weltweit positiven ökologischen Auswirkungen auf Hunderttausende Unternehmen aus den Industrie-, Mobilfunk- und Raumfahrtmärkten.“

 

Weitere wichtige im Bericht von Parker erwähnten Erfolge der Nachhaltigkeitsinitiativen sind:

  • Sicherheit ist ein Grundwert, den alle Mitarbeiter bei Parker teilen, und das Unternehmen hat die Quote der meldepflichtigen Vorfälle von 2015 bis 2020 um 72 % reduziert. Im Jahr 2020 betrugen die meldepflichtigen Vorfälle pro 100 Mitarbeiter 0,40, was einem Rückgang von 35 % gegenüber 2019 entspricht.
  • Seit 2010 hat Parker die Energieintensität (MWh/USD) um 42 % und die Treibhausgasintensität (MT/USD) um 50 % gesenkt. 2020 belegte Parker beim Climate Disclosure Score unter diversifizierten industriellen vergleichbaren Unternehmen einen Rang im Top-Quartil.
  • Mittlerweile recycelt Parker über 85 % der Abfälle aus Herstellungsprozessen und senkt weiterhin die Abfallmenge, die in Deponien entsorgt wird.
  • Die Parker-Hannifin Foundation hat seit 2010 64 Mio. USD gespendet, davon 6 Mio. USD im Jahr 2020.

 

Zu den Parker Hannifin Produkten

Blog abonnieren

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Folgen Sie uns auf Feedly
follow us in feedly
oder per E-Mail

Max und die SupplyChainHelden

Ihr Unternehmer Podcast. Interviews und Erkenntnisse von und mit Profis aus dem Bereich Supply Chain Management – ganz ohne Berater-Mission.

zum Podcast