#bleibtgesund + + + + + Bei uns geht es weiter, mehr dazu hier + + + + +

intakt. der Blog von Ludwig Meister

Sie sind hier: Unternehmen

Kategorien

Zeitreisen
Heute: Birgit Schwaiger

Zeitreisen  Heute: Birgit Schwaiger

 

"Hallo, ich bin Birgit Schwaiger, bei Ludwig Meister in der Finanzbuchhaltung tätig und mit dabei seit 01.07.1992. Ich werde euch heute etwas über das Bild und die Veränderung, wie ich sie erlebt habe, erzählen."

 

intakt.: „Erinnern Sie sich noch an das Bild / die Zeit …“:

Ja, ich erinnere mich noch ziemlich genau, es war ca. 1998/1999. Das Foto mit meinem langjährigen Chef,  Herrn Schäfer, wurde im Büro in der Stuttgarter Strasse in München aufgenommen. Was der genaue Anlass für das Foto war weiß ich leider nicht mehr. An den Arbeitsplatz kann ich mich natürlich noch sehr gut erinnern.

 

 

intakt.: Was hat sich bei Ihnen, am Arbeitsplatz, …  seit dem Foto besonders geändert?

Damals: Ich habe die Kreditorenbuchhaltung sowie die Monatsabschlüsse bearbeitet und hatte dementsprechend auch viel Telefonkontakt zu Lieferanten und Kollegen. Wir waren damals nur zu zweit in der Buchhaltung, dazu die Senior Chefin, Frau Anna Meister, für Kasse und Personal und Herr Schäfer, unser Abteilungsleiter. Damals wie heute musste die Ablage 100 % exakt sein und dies wurde auch regelmäßig von Frau Meister senior kontrolliert. Und wehe etwas war falsch abgelegt, da war sie sehr streng.

Frau Meister hat damals auch in unserer Etagenküche regelmäßig mittags gekocht und man konnte schon im Flur riechen, was es dann später zu Essen gab. Generell war damals vieles noch deutlich familiärer und der Kontakt zu den Kollegen war auch enger. Wir haben z. B. oft freitags nach der Arbeit und vor dem Wochenende noch in der Küche zusammen gesessen und so die Arbeitswoche im Team ausklingen lassen.

Bis heute hat sich fast alles verändert. Einmal der Umzug nach Dachau in 2002. Dann sind sehr viele Niederlassungen und neue Kollegen dazugekommen. Mein Arbeitsbereich besteht heute hauptsächlich aus Abschluss- und Auswertungsarbeiten (Monatsabschluss, Jahresabschluss, Statistiken etc.) Die Ablage wird heute fast ausschließlich eingescannt und viele weitere Tätigkeiten wurden automatisiert. Den intensiven Kontakt zu Kollegen/Lieferanten/Kunden habe ich meist nur noch im Vertretungsfall. Das fehlt mir tatsächlich ein bisschen.

 

 

intakt.: Was war denn Ihr Lieblingssong zu dieser Zeit?

Mein Lieblingssong zu dieser Zeit war "Out of the dark" von Falco

 

Blog abonnieren

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr! Folgen Sie uns auf Feedly
follow us in feedly
oder per E-Mail

Max und die SupplyChainHelden

Ihr Unternehmer Podcast. Interviews und Erkenntnisse von und mit Profis aus dem Bereich Supply Chain Management – ganz ohne Berater-Mission.

zum Podcast