Versorgungsrisiko

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine wird unweigerlich die ohnehin bereits angespannte Versorgungssituation im Welthandel weiter verschärfen. Wir als Handelsunternehmen haben aktuell keinen Lieferanten mit Sitz in der Ukraine, Russland oder Belarus und beziehen auch keine Rohstoffe direkt aus diesen Ländern. Wir haben dennoch unsere Lieferanten um ihre Einschätzung gebeten, inwiefern sich die Situation auf deren Lieferfähigkeit auswirkt. Zudem haben wir um Auskunft gebeten, ob Vorprodukte oder Rohmaterialien aus den betroffenen Ländern bezogen werden und hierdurch mit einer direkten Einschränkung der Lieferfähigkeit zu rechnen ist.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Rückmeldungen unserer Lieferanten zur Verfügung. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Situation kurz- oder mittelfristig bei unseren Lieferanten ändern wird. Wir empfehlen Ihnen daher, regelmäßig die neusten Informationen auf dieser Seite abzurufen.

Es ist weiterhin unser oberstes Ziel, Ihnen als Kunden in dieser Zeit ein verlässlicher Partner zu bleiben. Wir haben allerdings keinen direkten Einfluss auf die Lieferketten der Hersteller und müssen die Verantwortung für etwaige Einschränkungen der guten Ordnung halber bereits jetzt ablehnen.

Bitte seien Sie versichert, dass wir alles Mögliche unternehmen, um die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Der Webshop ist voraussichtlich wegen Wartungsarbeiten am Montag den 4. Juli zwischen 16:30 Uhr und 16:45 Uhr teilweise nicht erreichbar.
Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zur Ihrer Sicherheit auf einen aktuellen Browser, wie Edge, Firefox oder Chrome.
Wir werden ab dem 15. Juli 2022 ihren Browser nicht mehr unterstützen und der Ludwig Meister Webshop wird zukünftig nur mit modernen Browsern nutzbar sein.